Stoppt PRISM! Stoppt Überwachung!

„Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.“ (Deutsches Grundgesetz, Artikel 10)

Das Programm PRISM des US-amerikanischen Geheimdienstes NSA überwacht Bewegung im Internet in globalem Ausmaß. Dabei werden auch Daten, Verbindungen und Kommunikation von deutschen bzw. europäischen Bürgern ohne deren Wissen eingesehen. Dies ist ein eindeutiger Verstoß gegen Artikel 10 des deutschen Grundgesetzes. Die Reaktion der Bundesregierung, Aufklärung zu fordern, ist bei weitem nicht ausreichend. Im Namen der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland muss die Bundesregierung eine sofortige Einstellung des Programms mit allem Nachdruck fordern. In der Folge muss diese Forderung von der gesamten Europäischen Union für alle ihre Bürger ausgesprochen werden.

Begründung

Die Reaktion des deutschen Bundesregierung auf die Aufdeckung des Skandals um das PRISM-Porgramm ist im besten Falle als zurückhaltend zu beschreiben. Nachdem Innenminister Friedrich, zuständig für den Datenschutz, zunächst noch angekündigt hatte, einen Fragenkatalog an Washington zu senden und Aufklärung forderte, ruderte er wenige Tage zurück: So dürfe man mit Freunden nicht umgehen. (www.tagesspiegel.de/politik/prism-skandal-innenminister-friedrich-verteidigt-us-datenschnueffler/8355624.html)

Hier sind die Prioritäten des Bundesregierung und vor allem des Innenminsteriums eindeutig falsch definiert. Als vom deutschen Volk gewählte Repräsentanten hat die Bundesregierung die Grundrechte dieses Volkes mit Nachdruck und ohne Ausnahmen zu verteidigen. So genannte sicherheitspolitische Erwägungen dürfen hier nicht zu Einschränkungen dieser verfassungsmäßigen Grundrechte führen, schon gar nicht durch eine Behörde, die einer anderen Regierung untersteht, sei diese auch noch so gut mit Deutschland befreundet.

Achtung: Vorraussichtlich ab 5. August kann die gleiche Petition beim deutschen Bundestag (epetition.bundestag.de) unter der ID 43264 auch unterschrieben werden, da dort Prüfungsfristen von etwa drei Wochen laufen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Hallo Zusammen! Ich brauche bitte von jedem Unterstützung. Ich habe meine Petition zum Schutz von Whistleblowern hier eingereicht und im Deutschen Bundestag. Bitte teilt und unterschreibt alle, um endlich Missständen den Kampf anzusagen und Menschen die nötige Power zu geben, die ehrlich und mit Engagement dagegen angehen wollen. Schaut auch gern auf meine Facebook-Seite: www.facebook.com/SchweigenIstGewalt Zur Petition: www.openpetition.de/petition/online/gesetzlicher-schutz-von-whistleblowern Vielen Dank! Patrick Puls (Schweigen ist Gewalt)

Contra

Prism kann nicht gegen das deutsche Grundgesetz stossen denn es kommt nicht aus Deutschland. Diese Petition ist total ignorant. Die Deutschen wollen sicher und frei leben und keine Terroranschläge erleben, erwarten aber das andere, in diesem Fall die USA dafür sorgen. Diese ziehen in den Krieg und sterben für unsere Sicherheit während wir uns aufregen weil das Internet ein bischen überwacht wird. Seit es Internet gibt wird man immer dort überwacht. Alles kann man verfolgen. Fotos kann man kaum löschen, Auch dieser Text kann verfolgt werden über die IP Adresse. Mann gibt sich selbst preis. ABE