openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Pro Frei.Wild contra Nazis Pro Frei.Wild contra Nazis
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Allgemein
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Gesellschaft mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 396 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Pro Frei.Wild contra Nazis

-

Am 11.4.2013 startet die Feinde deinder Feinde Gold ReTour von Frei.Wild und wieder werden Stimmen laut sie wären eine 'Naziband' oder ihre Musik wäre 'Rechtsrock'. Sowohl Band wie auch deren Fans werden immer wieder in die rechte Ecke gedrängt. In den Medien heißt es die Texte würden nationalsozialistisches Gedankengut verbreiten, was nicht der Fall ist. Und nun versuchen bereits Politiker Konzerte zu verhindern. Die wenigsten Kritiker setzen sich ernsthaft mit der Musik auseinander. Das alles wollen wir uns nicht länger gefallen lassen!! Aus diesem Grund wollen wir Fans nun ein Zeichen setzen. Wir wollen keine Nazis! Nicht auf unseren Fanseiten im Internet und auch nicht bei den Konzerten!

Begründung:

Philipp mag in seiner Jugend Mist gebaut haben, doch wer hat das bitte nicht? Jeder verdient eine zweite Chance und es kann nicht sein sowas auf die Fans auszuweiten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Wörth an der Donau, 18.03.2013 (aktiv bis 17.05.2013)


Debatte zur Petition

PRO: Jede Art von Nationalstolz ist falscher Stolz.

PRO: Flagge zeigen! Als Fan dieser Band und politisch interessierter Mensch ist es wichtig zu zeigen wo man steht! Ich persönlich nehme dieses Thema sehr ernst und gehe davon aus, dass ich nicht die einzige bin, die so denkt. Viele Aktionen der Band scheinen ...

CONTRA: Nur mal so zum Nachdenken: Kaisjäger hat sich 2001 aufgelöst, da war der Philipp 20Jahre alt. Diese ganze Jugendsünden Argumentation zieht irgendwie nicht so ganz ^^

CONTRA: "Freiwild gegen Nazis" ist die falsche Antwort auf die Kampagne gegen die Band. Die Jungs haben oft genug mit Taten und Worten klar gemacht, dass sie keine Extremisten sind. Die richtige Petition wäre gewesen: "Freiwild gegen Gutmenschen". Die sog. Gutmenschen ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen