openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rastatt: Bewohner der Wohngebiete Münchfeld und Siedlung fordern Lärmschutz Rastatt: Bewohner der Wohngebiete Münchfeld und Siedlung fordern Lärmschutz
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Regierungspräsidium Karlsruhe
  • Region: Landkreis Rastatt mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 199 Unterstützende
    163 in Landkreis Rastatt
    Sammlung abgeschlossen

Rastatt: Bewohner der Wohngebiete Münchfeld und Siedlung fordern Lärmschutz

-

"Im Jahr 2008 wurde die B 3/Badener Str. in Rastatt durch die Anschlussstelle Rastatt-Süd an die BAB 5 angeschlossen. Seitdem sind die Bewohner der Wohngebiete Münchfeld und Siedlung durch den stark angestiegenen PKW- und Schwerlastverkehr Tag und Nacht einer erheblichen Lärm- und Abgasbelastung ausgesetzt. Die versprochene Querspange zur B 36 bzw. L 78, die zu einer Verringerung der Lärmbelastung führen sollte, wird nicht gebaut werden. Stattdessen plant das Regierungspräsidium Lärmschutzwände; dies allerdings nur für einen Teil der durch die Wohngebiete führenden Strecke, so dass ein großer Teil der Anwohner dem Verkehrslärm auch weiterhin ungeschützt ausgeliefert sein wird. Wenn das Regierungspräsidium diese „Kleinstplanung“ erst einmal abgeschlossen hat, wird es für alle anderen Lärmgeschädigte umso schwerer in Sachen Lärmschutz etwas zu erreichen.

Dies will die Initiative „Lärmschutz Münchfeld/Siedlung nicht hinnehmen. "Die Initiative fordert einen ausreichenden Lärmschutz für alle Bürger, die in den Wohngebieten beiderseits der Badener Str. wohnen.

Begründung:

Der Verkehrslärm auf der B 3 wird auch in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Deswegen ist es jetzt an der Zeit, den verantwortlichen Behörden klarzumachen, dass sie umgehend zusammen mit allen Betroffenen nach geeigneten Lösungen zur Verringerung der Lärm- und Abgasbelastung suchen müssen. Nach 7 Jahren wollen wir endlich wieder ungestört schlafen, unsere Fenster öffnen und unsere Gärten, Terrassen und Balkone nutzen können."

Wenn man sieht, wie großzügig die entlang der B3 neu/Ortsumfahrung Sandweier errichteten Lärmschutzwände ausgefallen sind, obwohl die Entfernung zu den am nächsten gelegenen Häusern mehr als 200 m beträgt, erscheint das, was man den Anwohnern der Badener Straße als Lärmschutzmaßnahmen anbietet, wie der blanke Hohn.

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift. Helfen Sie uns, dem Regierungspräsidium Karlsruhe die Notwendigkeit der Lärmschutzmaßnahmen für die Wohngebiete zu verdeutlichen.

Treten sie mit Ihrer Unterschrift auch dafür ein, dass die Straße, die Ihre Kinder täglich auf dem Schulweg überqueren müssen, nicht derart stark vom gefährlichen Schwerlastverkehr genutzt wird.

Bedenken Sie: Nur, wenn wir alle gemeinsam für die Forderung nach Lärmschutz für unser Wohngebiet eintreten, können wir etwas erreichen."

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

76437, 20.07.2015 (aktiv bis 19.09.2015)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen