openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Reaktionstest ab 60 Jahren beim Führerschein Reaktionstest ab 60 Jahren beim Führerschein
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 42 Unterstützende
    41 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Reaktionstest ab 60 Jahren beim Führerschein

-

Um Unfälle im Straßenverkehr zu vermeiden beziehungsweise zu verringern bin ich dafür einen jährlichen Reaktionstest für Menschen ab 60 Jahren einzuführen! Sollte der Reaktion Test negativ ausfallen muss diesen Personen der Führerschein entzogen werden!

Begründung:

1) Ich stelle immer wieder fest dass hauptsächlich ältere Menschen im Straßenverkehr nicht schnell reagieren können! 2) Beim LKW Führerschein ist es Pflicht ab 50 bzw. auch schon jünger je nachdem wann man die Prüfung abgelegt hat alle 5 Jahre ein Augengutachten zu machen! (Hierbei möchte ich gleich ergänzen, dass der Reaktionstest nicht alle 5 Jahre sondern jährlich erfolgen soll!)

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Stadtallendorf, 06.11.2015 (aktiv bis 05.02.2016)


Neuigkeiten

... Vielleicht muss der eine oder andere erst durch eigenes Leid im eigenen Umfeld zum nachdenken gebracht werden... Vielleicht irgendwann nochmal...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Abgabe des Führerschein wäre angebrachter, das Auto könnte den Flüchtlingen geschenkt werden. Das wäre für Alle das Beste.

CONTRA: Völlig unnötig,junge Raser sind viel schlimmer als alte erfahrene Vekehrsbewusste Menschen.Hier sollten Verstöße allgemein ,viel härter,wie in der Schweiz,VIA SECURA,geahndet werden.

CONTRA: Dann müssten aber auch die unter 60-jährigen auf ihre Reaktionsfähigkeit nach Drogengenuss oder beim Telefonieren oder intensiven Gesprächen mit den Mitfahrern geprüft werden.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook