Region: Bavaria
Health

Recht auf Homeoffice für Erwerbstätige der "Risikogruppe" im Krisenfall (Epidemie oder Pandemie)

Petitioner not public
Petition is directed to
Bayerischer Landtag
11 Supporters 6 in Bavaria
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Von Politikern und Medizinern (Herr Dr. Söder, Frau Huml, Herr Prof. Drosten, Herr Prof. Dr. Wieler) wurde während der Pressekonferenzen der Schutz der "Risikogruppe" angesprochen. Darunter fallen Menschen mit chronischer Vorerkrankung und ältere Menschen.

Eine Epidemie oder Pandemie - wie im aktuellen Fall - kann für die genannte Risikogruppe tödlich enden.

Worüber jedoch niemand bisher ein Wort verloren hat, ist, wie sich chronisch Kranke verhalten sollen, die - dem Grunde nach - arbeitsfähig sind, aber seitens der Firma keine Möglichkeit auf die Arbeit im Homeoffice haben.

Aus diesem Grund fordere ich ein gesetzlich festgeschriebenes Recht auf Arbeit im Homeoffice für Erwerbstätige mit chronischer Vorerkrankung.

Dies dient nicht nur dem Schutz der "Risikogruppe", sondern dem Schutz der gesamten Gesellschaft und hilft, eine Krise (Epidemie, Pandemie) grundlegen einzudämmen und die Verbreitung einer Infektion zu verzögern, wenn nicht sogar - im Idealfall - zum Erliegen zu bringen.

Reason

Durch Ihre Unterschrift soll eine Gesetzesgrundlage geschaffen werden, die es Erwerbstätigen, welche zur "Risikogruppe" zählen, grundsätzlich ermöglicht, im Krisenfall (Epidemie, Pandemie) von zu Hause aus zu arbeiten.

Somit die klare Forderung an die Politik, zur Eindämmung einer Krise (Epidemie, Pandemie), eine Gesetzesgrundlage zu schaffen, um Menschen mit chronischer Erkrankung, die arbeitsfähig sind, die Möglichkeit einzuräumen, bei gesundheitlicher Gefährdung durch eine Krise (Epidemie, Pandemie) von zu Hause arbeiten zu können.

Thank you for your support

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now