openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Reformiert die Regionalligen Reformiert die Regionalligen
  • Von: 11FREUNDE Verlag GmbH & Co. KG
  • An: Deutscher Fußball-Bund e.V.
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 36 Tage verbleibend
  • 9.158 Unterstützende
    46% erreicht von
    20.000  für Sammelziel

Reformiert die Regionalligen

-

Aus fünf werden wieder drei Regionalligen. Alle Meister steigen auf. Die Reserveteams verlassen die Regionalliga. Das sind die Kernpunkte einer Reform, von 11FREUNDE ausgearbeitet und von zahlreichen Klubs unterstützt. Der DFB muss endlich handeln.

Begründung:

Dass fünf Regionalligen lediglich drei Aufsteiger ausspielen, ist die größte Ungerechtigkeit, die es im deutschen Ligensystem gibt. Weil allein die Tagesform entscheidet, oder ein einziger Patzer, oder ein Zentimeter beim Elfmeterschießen. Darüber, ob eine Saison vergoldet oder für die Tonne ist.

Die Frage um eine Reform ist kompliziert, eins ist jedoch sicher: der Status quo muss abgeschafft werden!

Deshalb fordert 11FREUNDE, stellvertretend für alle Freunde des Sports und des fairen Wettbewerbs, die Strukturen zu ändern.

1.) Eine dreigleisige Regionalliga, deren Meister allesamt aufsteigen.

2.) Die U23-Teams an diesen Regionalligen nicht teilnehmen zu lassen.

3.) Ein Play-Off-Modus für die Tabellenzweiten (denkbare Alternative: inkl. des Meisters einer U23-Staffel), um die Spannung in den Ligen lange aufrecht zu erhalten.

Unser Text in der aktuellen Ausgabe #190 hat bereits nach wenigen Tagen zahlreiche Reaktionen, Gegenvorschläge, Lob und Kritik ausgelöst. Eins steht jedoch fest: Der DFB ist gefordert.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 29.08.2017 (aktiv bis 28.10.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Fußball ist und bleibt ein Sport. Die derzeitige Ungerechtigkeit, die mit dem Abstieg von sechs Mannschaften aus der Regionalliga Südwest ihren vorläufigen Höhepunkt hatte, ist mehr als unsportlich und darf nicht fortbestehen. Gewiss gibt es andere Möglichkeiten ...

PRO: Die südlichen Landesverbände sind mit die Migliederstärksten. Aus diesem Grund hat auch Bayern im Moment eine eigene Regionalliga und aus Südwest qualifiziert sich auch der Vize-Meister für die Aufstiegsrelegation.

CONTRA: Ich fände es besser, die 3. Liga auf 22 Vereine aufzustocken und 6 Mannschaften direkt auf oder absteigen zu lassen.

CONTRA: So nervig U23-Mannschaften sein können für "echte" Regionalligisten, eine eigene Staffel für diese Teams erzeugt lediglich ein Ligensystem, welches parallel zu dem aktuellen (1., 2. BL, 3. Liga, RL, OL, ...) liegt. An einer solchen Änderung können proficlubs ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Weil der Wahnsinn beendet werden muss!

Es gilt möglichst vielen traditionsreichen Vereinen mit hohem Identifikationsgehalt für Ihre Fans eine wirtschaftliche angemessene und solide Grundlage für Ihren Spielbetrieb zu geben.

Mehr Spaß am Fußball

Weil mein Verein in der RL spielt. Jeder Meister sollte jubeln!

Weil der Meister direkt aufsteigen muss !!! Das war auch immer das Credo des DFB. Aber durch die Einführung der eingleisigen 3. Bundesliga und der Sonderstellung Bayerns bei der letzten Regionalligareform hat man sich unnötig diese Probleme geschaffe ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Ulm vor 12 Std.
  • Nicht öffentlich Jettingen-Scheppach vor 16 Std.
  • Nicht öffentlich Dresden vor 19 Std.
  • Nicht öffentlich Groß-Umstadt vor 20 Std.
  • Nicht öffentlich Offenbach vor 2 Tagen
  • Nicht öffentlich Offenbach vor 2 Tagen
  • Matthias Fendel Mannheim vor 2 Tagen
  • Matthias Müller Vellmar/Kassel vor 2 Tagen
  • Nicht öffentlich Berlin vor 2 Tagen
  • Maurice Teepe Köln vor 3 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Unterstützer Betroffenheit