Construction

Rettet das „Mehrzweckgebäude auf dem Göldner (ehemalige Gaststätte mit Saal)“

Petition is directed to
Stadtrat Sondershausen, Bürgermeister Herrn Steffen Grimm
767 Supporters 485 in Sondershausen
Collection finished
  1. Launched 18/01/2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 25 Feb 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Situation: Das Stadion auf dem „Göldner“ wird mit Mitteln des Bundes, der Stadt Sondershausen und des Kyffhäuserkreises umfassend saniert. Die Stadt Sondershausen möchte das alte Mehrzweckgebäude aus Kostengründen nunmehr abreißen. Mit einem Abriss lassen sich in der dann sanierten Sportanlage größere Sportveranstaltungen versorgungstechnisch und witterungsunabhängig schlecht umsetzen. Für viele Sport- und Freizeitvereine führt der Verlust dazu, dass Sie nicht mehr wissen, wo sie ihre Veranstaltungen u.a. Mitgliederversammlungen durchführen können. Als Sportzentrum und Veranstaltungsort verliert der Göldner damit an Wert für Sondershausen sowie den Kyffhäuserkreis.

Bekannt ist, dass aufgrund der damaligen Kostenschätzung statt einer Komplettsanierung des Gebäudes, die Ersatzbauvariante fördertechnisch umzusetzen war (unter Berücksichtigung der gesamten sanitären Anlagen, Kabinengrößen, gesetzliche Anforderungen an Ausstattung; Behindertengerechtigkeit).

Bekannt ist weiterhin, dass Gastronomie in diesem Programm nicht förderfähig ist. In den neuen beiden Bauteilen sowie den Sportanlagen werden die Anforderungen, die primär zur Ausübung der Sportarten und Pflege, inklusive technischer Ausrüstung, erforderlich sind, umgesetzt, worauf sich alle Nutzer und die Stadt Sondershausen freuen können.

Dennoch gäbe es zukünftig die wesentliche Einschränkung der Nutzung des Sportzentrums, weil der große Veranstaltungsraum wegfallen würde. Ein Clubraum (im Neubau) von etwa 72 qm kann die bisherige Räumlichkeit nicht annähernd ersetzen. Wenn man von dieser Größe noch den Platz für unbedingt erforderliche Sideboards/Schränke zur Lagerung von Geschirr, Gläsern, Bestecken und weiteren Gastro-Bedarf abzieht, verringert sich die Fläche für die Gästeanzahl einer Veranstaltung erheblich.

Deshalb beantragen wir, dass das bisherige Gebäude nicht abgerissen wird.

Wir fordern: Den Erhalt des Mehrzweckgebäudes auf dem „Göldner“mit der unbedingten Möglichkeit zur Weiternutzung des Saales mit Theke, Küche und Toiletten!

Reason

Mit dem Abriss des Mehrzweckgebäudes würde die Stadt Sondershausen einen weiteren wichtigen kulturellen Veranstaltungsort verlieren. In den letzten Jahren sind in Sondershausen und Umgebung bereits viele Veranstaltungsmöglichkeiten zur Nutzung für die Bevölkerung geschlossen worden (u.a. Wipperperle, BoBa, Saal Großfurra, Juventas).

Der Saal auf dem Göldner ist seit mehr als 40 Jahren ein etablierter Veranstaltungsort. Es gibt in Sondershausen und Umgebung keinen vergleichbaren Veranstaltungsort, der so flexibel für Teilnehmerzahlen von ca. 10 bis 120 Personen, preislich erschwinglich mit vielen Parkmöglichkeiten, relativ abseits und doch gut erreichbar gelegen, zur Verfügung steht.

Weit mehr als 20 Vereine und Institutionen aus Sondershausen und dem ganzen Kyffhäuserkreis halten dort regelmäßig Veranstaltungen ab, dazu kommen sehr viele private Veranstaltungen der Sondershäuser Bürger (Klassentreffen, Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Jugendweihefeiern, sowie Anlässe verschiedenster Art).

Das Göldnergebäude steht und bietet sich geradezu für eine große Veranstaltungsvielfalt an:

  • Saal mit bis zu 110 Sitzplätzen, Toiletten, Küche und Theke
  • verkehrstechnisch leicht zu erreichen (sogar mit ÖPNV Anschluss), zentrumsnah jedoch nicht in der Innenstadt gelegen und keine direkte Störung für Nachbarn
  • ca. 50 Parkplätze direkt auf dem Gelände, plus ca. 50-60 Plätze außerhalb

 Das kann kein(e) Saal/Räumlichkeit in Sondershausen bieten!

Im Untergeschoss des vorhandenen Mehrzweckgebäudes könnte man zum Beispiel durch Eigenleistungen die Sanitärraume zurückbauen und damit Lagerräume erschließen, die dann den gesamten Nutzern und Vereinen bereitstehen würden. Im Gebäude wären versorgungstechnisch nur noch der Saal, Küche und Toilettenanlage weiter nutzbar zu halten bzw. anzuschließen. Der Kellertrakt könnte dann ohne Heizung und Wasseranschluss genutzt werden. Es könnte über ein Modell gesprochen werden, wo möglichst die laufenden Kosten sowie die Koordinierung der Veranstaltungen für die Bevölkerung der Stadt Sondershausen durch einen Verein abgenommen werden.

Es könnte eine Nachnutzung erfolgen, die sich keineswegs mit den neuen Gebäuden doppelt, sondern weiterhin die Nutzung des Sportzentrums für die Bürger in Sondershausen in bewährter Form erweitert und ergänzt.

Das bisherige Funktionsgebäude ist

  • von der Bausubstanz in Ordnung (solide)
  • Dach in Ordnung
  • Fenster in Ordnung
  • Fassade in Ordnung.

Deshalb möchten wir im Sportzentrum auf dem Göldner dieses Mehrzweckgebäude als HAUS DES SPORTS erhalten.

Schon jetzt wird viel diskutiert und spekuliert, wie die Einschnitte in das Leben durch die Corona-Pandemie dem Breitensport schaden wird. Irgendwann wird die Corona-Pandemie überstanden sein. Dann werden vermutlich alle Vereine aufgefordert sein, das Vereinsleben wieder hochzufahren und zu gestalten. Dafür wäre dieser Raum so wichtig.

Außerdem war bei allen bisherigen größeren sportlichen Veranstaltungen auf dem Göldner der Saal zwingende Voraussetzung zur Durchführung der Veranstaltung, oft als :

VIP-Raum oder auch als normale Bewirtungsmöglichkeit, sowie auch bei Fußballferiencamps. Ob bei Fußballfesten, sonstigen Sportveranstaltungen oder auch dem letzten Pokalfight gegen FC Carl Zeiss Jena wurden dort beispielsweise Pressekonferenzen durchgeführt. Wo kann man so etwas ohne dieses Gebäude durchführen?

Wollen wir nur noch in Erinnerungen schwelgen oder wollen wir daran arbeiten, wieder Höhepunkte für unsere Stadt Sondershausen in unserem Sportzentrum „Am Göldner“ zu organisieren?

Leichtathletikmeeting, Fußball-Jugendländerspiel wären vielleicht möglich. Als Austragungsort für Kreispokalfinale fungieren (Zuschauerinteresse bis zu 2.000). Ja, es könnten Visionen verfolgt und Ideen umsetzt werden.

Dazu brauchen wir unbedingt die notwendigen Rahmenbedingungen.

News

  • Heute wurde die Petition offiziell eingereicht.

  • Sehr geehrte Unterzeichner der Petition zum Erhalt des Mehrzweckgebäudes mit Veranstaltungsraum auf dem Göldner,

    Vielen Dank an die mehr als 800 Unterzeichner der Petition.

    Wie Sie bereits der Presse entnehmen konnten, wird der BSV Eintracht Sondershausen das Gebäude nicht allein übernehmen können,

    Zu einem Gespräch trafen sich vor etwa 10 Tagen Bürgermeister Steffen Grimm und der Vorsitzende des BSV Eintracht Sondershausen Matthias Springer. Er teilte Bürgermeister Steffen Grimm mit, dass bis zum 12.02.2021 kein Nachnutzungs- und Finanzierungskonzept übergeben wird. In der dreiwöchigen Frist sind die Auflagen zur Übernahme zur vollständigen Kostenübernahme der Immobile nicht erfüllbar. Mehr Zeit war aus dem laufenden Gesamtprojekt heraus... further

Jetzt kann das Sportzentrum u.a. auch von Nicht-Fussballern genutzt werden-das waren noch Zeiten. Danach nur noch für den Fussball da !!! Ist ja schließlich die einzig wichtige Sport- und Freizeitveranstaltung im Leben.

Die Pedition habe ich durch meine Unterschrift in der letzten Woche unterstützt. Nach Veröffentlichung in der TA am letzten Samstag (Artikel und Richtigstellung der Stadt Sondershausen) ziehe ich dies nun zurück. Bitte entfernen Sie meinen Namen aus der Liste der Unterstützer. Ralf Huke

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international