Region: Wuppertal
Culture

Rettet das Underground!

Petition is directed to
Oberbürgermeister Uwe Schneidewind
2.074 Supporters 1.048 in Wuppertal
39% from 2.700 for quorum
  1. Launched 22/02/2021
  2. Time remaining 4 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die derzeitigen Planungen für das Pina-Bausch-Zentrum in Wuppertal sehen vor, den denkmalgeschützten Sopp'schen Pavillon in das Raumkonzept zu integrieren. Das Konzept sieht eine ausschließliche Nutzung durch die Pina-Bausch-Foundation als Archiv o.ä. vor.

Seit 8 Jahren befindet sich in diesem Gebäude das Underground, das in den vergangenen 21 Jahren mit vielfältigen Veranstaltungen das kulturelle Leben der Stadt bereichert hat.

Wir fordern von den politischen EntscheidungsträgerInnen, sich in die Planungen seitens der Stadtverwaltung und der Pina-Bausch-Foundation einzumischen und für den Fortbestand dieser Kultureinrichtung stark zu machen!

Reason

Das Underground ist ein wichtiger Faktor im vielfältigen kulturellen Leben der Stadt Wuppertal: Konzerte, Poetry Slams, Lesungen, Comedy, offene Bühne und Ausstellungen gehören zu den regelmäßigen Veranstaltungen, mit welchen hier die freie Kulturszene der Stadt bereichert wird.

Darüber hinaus beteiligt sich das Underground auch regelmäßig an städtischen Programmen (Langer Tisch, wupp-24h-live, Schwebebahnlauf), unterstützt öffentliche Veranstaltungen wie den CSD und ist beliebte Location für After-Show-Parties von LCB, Börse und Hardt-Bühne.

Der hauseigene Dart-Verein ist eine etablierte Größe in der Bergischen RheinRuhr-Liga und trägt hier auch das jährliche Abschlussturnier aus.

Kultur, das sind nicht nur riesige Festivals, LiteraturnobelpreisträgerInnen und Tanztheater, sondern eben auch und gerade die "kleinen" Kunstbühnen, die ein Garant für die Diversität des kulturellen Lebens der Stadt sind.

21 Jahre erfolgreiches Veranstaltungs- und Kulturmanagement und darüber hinaus auch seit 2014 die Erhaltung eines denkmalgeschützten Bauwerkes in Eigenleistung darf nicht in einem Verwaltungsakt zum verzichtbaren Platzhalter eines Prestigeprojektes werden, welches das kulturelle Angebot eher zu beschneiden, denn zu bereichern droht!

Wir brauchen die Unterstützung durch die Politik, die bislang in die Planungen dieses steuergelderfinanzierten Großprojektes nur wenig einbezogen wurde!

Wir fordern schnelles und angemesses Handeln, um den Fortbestand des Underground und damit auch die kulturelle Vielfalt der Stadt Wuppertal zu sichern.

Thank you for your support, Stefan Klaus from Badem
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 5 minutes ago

    Es ist einer meiner lieblingslokale und es wäre zu schade

  • 6 minutes ago

    Ich mag das Underground sehr

  • Vanessa Woydack Mönchengladbach

    8 minutes ago

    Kennengelernt, als es noch eine kleine Kellerkneipe war, beim Umzug geholfen, viele tolle Freunde und Familie kennengelernt. Sowas darf nicht geschlossen werden!

  • Dirk Höller Wuppertal

    10 minutes ago

    Weil das Underground ein Ort ist, der zu Wuppertal gehört

  • Not public Wuppertal

    12 minutes ago

    Ich gehe selber gerne ins Underground. Kultur in Wuppertal ja, ohne das Underground nein!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/rettet-das-underground/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international