Neuigkeiten! Leider ist die Entscheidung seitens der Fraktionen CDU,SPD und FürVIE zugunsten von Parkplätzen und gegen den Erhalt der Bäume gefallen! Die erste Unterschriftenlisten wurden im Ausschuss eher abschätzig kommentiert (SPD), es gab keine weitere Debatte und eine große Koalition zog es vor, Ihre Klientel zu bedienen, anstatt auch nur irgendwie auf die Stimmen der ersten Petition einzugehen.

Nun starten wir, die Grüne Jugend Viersen eine zweite Petition, weil wir die Hoffnung auf den Erhalt der Bäule immer noch nicht aufgeben wollen. Wir haben uns mit vielen Leuten unterhalten und für viele sind die Bäume einfach Heimat und gehören auf den Alten Markt.

Begründung

Die Bäume sind, anders als von der Stadt dargelegt weitestgehend gesund. Die großen Plantanen würden ohne Probleme noch 30 weitere Jahre standhalten. Bei den anderen Bäumen wäre teilweise eine Restaurierung nötig, die aber 60.000€ weniger kosten würde als die gesamte geplante Umgestaltung.

Wir halten es für unverständlich und unlogisch 60.000€ mehr zu bezahlen nur damit die Gastronomie sich nicht mehr über herabfallende Blätter aufregt.

Zusätzlich verstehen wir nicht wieso man in Zeiten des Klimawandels eine solche Massenabholzung durchsetzten sollte. Das Geld könnte viel besser an anderen Stellen eingesetzt werden.

Foto & mehr Informationen: Jörg Knapp, rp-online.de/nrw/staedte/viersen/gruene-jugend-kaempft-weiter-fuer-baeume_aid-22803709

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Paul Scheffler aus Viersen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Laut Aussage der Stadt kosten Fällung und Neuanpflanzung ca. 150 TE, während die Pflege der vorhandenen Bäume 30 - 60 TE kosten würde. Es kommt also durch Fällung und Neuanpflanzung zu Mehrkosten von 90 bis 120 TE. Neben allen ökologischen und stadtbildbezogenen Argumenten ist der Erhalt der Bäume also auch deutlich wirtschaftlicher.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.