Die Universität Würzburg soll ihren Beschluss über die Abschaffung der Ersti Tüte mit sofortiger Wirkung zurücknehmen.

Deshalb möchten wir hier Unterstützung sammeln um Druck auf die Universität und die Studierenden Vertretung aufzubauen.

www.wuerzburgerleben.de/2015/04/07/uni-semesteranfangstueten-erstimesse-muell-studierendenvertretung/

Begründung

Die Ersti Tüte ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Semesterstartes und der Ersti Messe geworden. Egal ob alt oder jung, jeder freut sich über die Tüte und ihre teils nützlichen teils weniger sinnvollen Inhalte.

Dieses Geschenk an die neuen Studenten sollten wir nicht wegen vorgeschobenen Gründen der Studierendenvertretung (wie Diskriminierung und überflüssiger Müll) abschaffen. Es mag sein, dass die jetzige Form der Tüte nicht ideal ist und zu viel Müll macht. Doch dieses Problem hätte man anders lösen und zuerst Öffentlich diskutieren müssen.

Statt einer neuen Form der Tüte oder einer guten Alternative, kommt nur eine offensichtlich ideologisch geleitete Ablehnung der Tüte. Deshalb muss die Entscheidung zurückgenommen werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Natürlich hätte man die Erstitüte auch erst überdenken können. Aber die studentische Vetretung tritt seit langem für Gleichstellung und Müllvermeidung ein. Somit ist diese Entscheidung nur stringent. Daran ist auch gar nichts undemokratisches. Die Vertreter wurden ja schließlich gewählt. Und anstatt gender awareness hier runterzumachen, sollten man sich erst mal damit auseinander setzten und nicht nur den ersten genervten Blick für seine shitstorms sprechen zu lassen.