openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rettet die Hauptpost! Für den Erhalt eines Nürnberger Wahrzeichens! Rettet die Hauptpost! Für den Erhalt eines Nürnberger Wahrzeichens!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und die ...
  • Region: Nürnberg mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 989 Unterstützende
    453 in Nürnberg
    Sammlung abgeschlossen

Rettet die Hauptpost! Für den Erhalt eines Nürnberger Wahrzeichens!

-

Die Firma Immobilien-Haupt aus München plant die Sanierung der Nürnberger Hauptpost. Sie will den Kopfbau am Nürnberger Bahnhofsplatz abreißen. An seiner Stelle möchte sie ein Hochhaus mit bis zu 15 Geschossen (vgl. EWAG-Hochhaus am Plärrer) errichten. Dies ist offensichtlich mit der Stadt Nürnberg abgesprochen. Ein Architekturwettbewerb soll dazu die Entwürfe liefern.

Wir, die Stadtbild-Initiative Nürnberg, fordern, dass der Kopfbau der Hauptpost erhalten wird. Er ist ein Wahrzeichen unserer Stadt, mit einer besonderen Geschichte und mit Perspektiven für die Zukunft.

Unsere Petition richten wir an Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und die Fraktionen des Stadtrats als politisch Verantwortliche. Unsere Forderung: „Hinterfragen Sie Ihre Position! Ziehen Sie Ihre Zustimmung zum Abriss zurück! Machen Sie den Erhalt des Kopfbaus zur Voraussetzung aller weiteren Planungen für die Hauptpost. Dies betrifft insbesondere den Architekturwettbewerb. Materialität der Fassaden, Dachlandschaft und äußere Form des Bauwerks müssen erhalten bleiben.“

Für den Erfolg dieser Petition brauchen wir Ihre Hilfe. Unterzeichnen Sie unsere Petition und leiten Sie sie weiter an Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen. Nürnberg gehört uns allen – mischen Sie sich ein und bewahren Sie mit uns gemeinsam einen bedeutenden Teil unseres Stadtbildes.

Begründung:

Wahrzeichen unserer Stadt: Seit 82 Jahren prägt der Kopfbau das Gesicht unserer Stadt an einem ihrer wichtigsten Plätze. Mit Hauptbahnhof, ERGO-Haus, Grand Hotel und Stadtmauer rahmt er den Bahnhofsplatz. Ob man den Frauentorgraben entlangfährt, aus dem Hauptbahnhof oder dem Königstor kommt oder am Bahnhofplatz auf die Straßenbahn wartet – den Kopfbau hat man im Blick. Braucht dieses vertraute Bild wirklich Veränderung?

Teil unserer Stadtgeschichte: Der Kopfbau ist ein einmaliges Zeugnis dafür, wie sich die Gestaltung des Stadtbildes zwischen Weimarer Republik, NS-Zeit und Wiederaufbau entwickelte. 1931 als Stahlskelettbau im Stil der Neuen Sachlichkeit begonnen, erhielt er 1935 traditionelle Sandsteinfassade und Walmdach. Der Wiederaufbau nach dem Krieg vereinte dann Elemente beider Bauphasen.

Der Kopfbau hat Zukunft: Das Gebäude ist in gutem Zustand. Selbst der Investor gesteht dies ein. Wir sind überzeugt, dass das Innere für eine neue Nutzung umgebaut werden kann. Warum also abreißen und wertvolle Bausubstanz zerstören? Und: was dürfte denn stattdessen kommen? Sehen Sie sich nur die Aneinanderreihung von 08/15-Neubauten an der Bahnhofstraße an!

Fotos und weitere Informationen zum Kopfbau der Nürnberger Hauptpost finden Sie auf unseren Webseiten: stadtbild-initiative-nuernberg.de/?pageid=190 und stadtbild-initiative-nuernberg.de/?pageid=940

… und auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/pages/Stadtbild-Initiative-N%C3%BCrnberg/943123989034190?fref=ts

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Nürnberg, 09.03.2015 (aktiv bis 16.04.2015)


Neuigkeiten

Aktuell (15.4.2015) haben 989 Personen (aus Nürnberg 453 Personen) unsere Petition unterschrieben. Es besteht somit keine Chance mehr, die angestrebte Unterschriftenanzahl von 4.200 zu erzielen. Teile der Petitionsziele haben wir jedoch erreicht: Wir ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Dieser Hochhaus-Plan ist doch mal wieder nur so eine unüberlegte Hauruck-Aktion! Da soll dem Wähler auf die Nase gerieben werden: "Schau mal, wir sind ungeheuer aktiv, wir machen, wir gestalten!" Eigentlich gut, bloß Aktionismus nur um des Aktionismus ...

PRO: Der Investor hat ein Ziel: Geld verdienen – soviel wie möglich. Wer sich auf einen mutigen Neubau an Stelle der Hauptpost freut, sollte das bedenken. Für einen Neubau, auf den Nürnberg stolz sein kann, ist aber etwas anderes wichtig: Dass der Bauherr ...

CONTRA: Es könnte das Stadtbild rund um den sehr verschandelten Bahnhofsvorplatz auch verschönern, wenn der Platz dann bald auch erneuert wird wie der Nelson Mandela Platz kann sich der Nürnberger Bahnhof wieder sehen lassen

CONTRA: Es ist an der Zeit, daß Nürnberg endlich ein moderneres Gesicht bekommt. Keine Hochhäuser, dafür immer mehr Fläche zubetonieren, kein moderner Augustiner Hof vom Architekten Jahn, weil viel zu modern und unpassend, keine attraktiven Fassaden aber dafür ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen