Region: Germany
Health

Rettet die zahnärztliche Grundversorgung! Keine Honorarkürzung für Zahnärzte

Petition is directed to
Deutscher Bundestag, Bundesgesundheitsminister
14,059 Supporters 14,037 in Germany
28% from 50,000 for quorum
  1. Launched 09/08/2022
  2. Time remaining 9 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Das Kabinett hat am 27.07.2022 einen Gesetzentwurf zur "Stabilisierung der GKV-Finanzen" beschlossen.

Laut diesem Entwurf soll das Honorar für die zahnärztliche Versorgung gekürzt und insgesamt sogar gedeckelt werden.

Das bedeutet, dass die Krankenkassen weniger für die Versorgung der Patienten beim Zahnarzt bezahlen und sogar ein festes Budget festlegen, ab dessen Überschreitung die Zahnärzte nichts mehr für die Behandlung von Patienten bezahlt bekommen!

Das hat zur Folge, dass man als gesetzlich Versicherter noch länger auf einen Termin warten muss, da Zahnärztinnen und Zahnärzte nur noch eine begrenzte Menge Geld von den Krankenkassen pro Jahr bezahlt bekommen.

Die Zahnärztinnen und Zahnärzte müssten die Patienten also umsonst behandeln, wenn das Budget "verbraucht" ist.

Außerdem müssen die Zahnärztinnen und Zahnärzte noch höhere Zusatzkosten von den Patienten verlangen, um die Versorgung aufrecht zu erhalten, da auch sie mit Inflation und steigenden Kosten für Energie, Material und Personal kämpfen.

Nach zwei Jahren Pandemie, in denen wir durchgehend für unsere Patienten da waren und unter FFP2 Masken 8-12 Stunden am Tag mit Kopfschmerzen durchgehalten haben.

Nach Dramen um die Impfpflicht, und zwar nicht im Fernsehen, sondern in jeder einzelnen Praxis.

Nach Preissteigerungen in fast jedem Bereich, die wir nicht an unsere Patienten weiter gegeben haben.

Nach Allem, was wir in den letzten Jahren für die Solidargemeinschaft geleistet haben, werden wir mit einer Kürzung unserer Honorare bestraft?

Bitte Unterschreiben Sie diese Petition, wenn Sie auch in Zukunft eine bezahlbare zahnärztliche Grundversorgung erhalten wollen.

Denn niemand soll 1 Jahr auf einen Termin warten oder 80 Kilometer in die nächst gelegene Praxis fahren müssen.

Anbei ein offener Brief der Zahnärzte an Herrn Minister Lauterbach:

Sehr geehrter Herr Minister Lauterbach,

Wir Zahnärztinnen und Zahnärzte sichern die zahnärztliche Versorgung der Bevölkerung, präventionsorientiert, qualitativ hochwertig und flächendeckend. 

Den Ihrerseits jetzt geplanten Entwurf zur Stabilisierung der GKV-Finanzen halten wir unter diesen Aspekten für völlig unverantwortlich. Sie gefährden damit die zahnärztliche Versorgung der Bevölkerung in unseren Praxen aufs Äußerste. 

Die Präventionsorientierung, die gerade erst einvernehmlich auch mit dem Bundesgesundheitsministerium durch die Einführung der neuen PA-Richtlinie eindrucksvoll unterstützt wurde, gerät zur Farce, wenn Sie jetzt mit diesem Gesetzesentwurf nachträglich die dazu erforderlichen Mittel streichen! Umsonst sind diese Leistungen nicht zu erbringen, die Konsequenzen für die Mundgesundheit unserer Patienten tragen Sie! 

Die Qualität der Versorgung in unseren Praxen wird in entscheidendem Maße mitgetragen durch gut ausgebildetes und qualifiziertes Personal, genau daran mangelt es uns jetzt schon in den Praxen, Behandlungszeiten müssen teilweise bereits gekürzt werden. Zusätzliche erforderliche finanzielle Mittel für eine attraktive Vergütung unserer Mitarbeiter sind dringend erforderlich, die Personalkosten stellen mit Abstand bereits jetzt den größten Faktor bei den Kosten in unseren Praxen dar. Statt uns die Möglichkeit zu geben, diese erforderlichen zusätzlichen Mittel für unsere Mitarbeiterrinnen und Mitarbeiter zu erarbeiten, wollen Sie ohne erkennbaren Sachzusammenhang unsere Honorierung wieder streng budgetieren und erheblich beschneiden. 

Bedroht wird die Qualität der Versorgung zudem durch die derzeitigen immensen inflationsbedingten Preissteigerungen für notwendige Materialien und Dienstleistungen in den Praxen. Andere Branchen bekommen dafür steuerfinanzierte Ausgleichszahlungen, wir bekommen Kürzungen der Honorare! Wie wollen Sie das begründen? 

Die flächendeckende zahnärztliche Versorgung der Bevölkerung erfordert aufgrund der zu erwartenden Altersabgänge bei den Zahnärztinnen und Zahnärzten in den nächsten Jahren erhebliche Anstrengungen, junge Menschen für eine notwendige selbstständige Tätigkeit als Zahnärztin und Zahnarzt zu überzeugen. Durch die von Ihnen geplante unbegründete Wiedereinführung der strikten Budgetierung untergraben Sie diese Anstrengungen gänzlich und gefährden die zukünftige flächendeckende Sicherstellung der zahnärztlichen Versorgung! 

Sehr geehrter Herr Minister Lauterbach! Wir fordern Sie unter diesen Aspekten dringend auf, Ihre Verantwortung als Bundesgesundheitsminister genauso ernst zu nehmen, wie wir als Zahnärztinnen und Zahnärzte für die zahnärztliche Behandlung der Bürgerinnen und Bürger dieses Landes, und die die zahnärztliche Versorgung betreffenden Regelungen aus dem Gesetzentwurf zu streichen! 

Reason

Diese Forderung betrifft jeden in Deutschland, ob Zahnarzt oder Patient.

Translate this petition now

new language version

News

Der Anteil der Ausgaben der Krankenkassen für zahnärztliche Leistungen ist seit dem Jahr 2000 von ca. 9 Prozent auf mittlerweile nur noch 6,25 Prozent gesunken sei. Dies zeigt, dass die Zahnärzteschaft seit Jahren einen Beitrag zur Stabilisierung der Krankenkassenfinanzen leistet.

Dagegen spricht, dass Zahnärzte/-innen die Großverdiener im ärztlichen Bereich sind, da gibt es nur wenige die mehr verdienen. Als Facharzt sowieso keine. Eine Deckelung ist angebracht.

Why people sign

32 minutes ago

Die Qualifizierte Grundversorgung
Muss ohne Abstriche erhalten bleiben

55 minutes ago

Weil sie Zahnärzten hilft ihr Arbeit richtig und genau auszuüben und ihre Patienten nicht zurückschicken müssen weil sie ihr Maß erfüllt haben

2 hours ago

Meine Frau ist Zahnärztin. In 2022 mit einer neu gegründeten Praxis. Die kostet entsprechend viel Geld. OHNE Unterstützung seitens des tollen Sozialstaates. Das Geld muss ja auch abbezahlt werden und durch Kürzung und Deckelung wird dies immer schwerer.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/rettet-die-zahnaerztliche-grundversorgung-keine-honorarkuerzung-fuer-zahnaerzte/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now