openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rettet unsere Osenauer Auen! Petition gegen die Bebauung der Dhünnauen in Odenthal Osenau Rettet unsere Osenauer Auen! Petition gegen die Bebauung der Dhünnauen in Odenthal Osenau
  • Von: Marilyn Forstbach mehr
  • An: Gemeinde Odenthal
  • Region: Odenthal mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 131 Unterstützende
    59 in Odenthal
    Sammlung abgeschlossen

Rettet unsere Osenauer Auen! Petition gegen die Bebauung der Dhünnauen in Odenthal Osenau

-

Wir stimmen die GEGEN die geplante Bebauung der Auenflächen in Odenthal - Osenau!

Die Gemeinde plant zunächst die Aufhebung des noch teilweise bestehenden Landschaftsschutzgebiets zwischen dem Pflegeheim St. Pankratius und dem Osenauer Kreisel, um soadann die betroffene, als "Ponywiese" bekannte Fläche zu bebauen. Laut Entwurf eines Investors sollen dort mehrere Mehrfamilienhäuser sowie ca 250 PKW-Stellplätze entstehen. Auf der Wiese zwischen Pennymarkt und Geus-Garten plant die Gemeinde des Weiteren den Bau eines, dem Bebauungsplan für dieses Grundstück widersprechendes, 4 - geschossiges Pflegeheim.

Begründung:

Warum gilt es die Osenauer Dhünnauen zu schützen?

Sie stellen die letzten unbebauten Dhünn - Auenflächen dar. Die "Ponywiese" trennt die Ortsteile Odenthal und Odenthal - Osenau optisch und dient jungen und alten Bürgern als Spiel- und Erholungsfläche. Auf dem Boltzplatz treffen sich die Kinder und Jugendlichen und spielen gemeinsam Fußball. Kinder die noch die Möglichkeit haben, draußen in der Natur zu spielen und aufzuwachsen. Ist das nicht einer der Gründe, warum es junge Familien raus aufs Land zieht? Aber wer möchte auf dem Land wohnen, wo es kein Land mehr gibt? Die Pferde die auf dieser Wiese grasen gehören zu dem nahegelegenen Ponyhof. Dessen Existenz wäre von der Bebauung beider Wiesenflächen (Ponywiese und hinter dem Pennymarkt) unmittelbar betroffen. Doch auch dort tummeln sich am Wochenende und in den Ferien Natur- und Tierbegeisterte Kinder. Hier dürfen sie Kind sein, die Schule und den Alltag vergessen. Den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren lernen. Wohin mit den Tieren wenn sie keine Wiesen mehr zum grasen und austoben haben? Was wird dann aus dem Ponyhof und der Familie die ihn seit Jahren betreibt? Die Wiese hinter dem Penny-Markt liegt im 300m - Pufferbereich zum Flora-Fauna-Habitat Dhünnaue und ist bereits deshalb besonders zu schützen. Pflanzen und Tiere finden dort, aufgrund der ausschließlich landwirtschaftlichen Nutzung zur Pferdehaltung, optimale Lebensbedingungen. Diese gilt es zu erhalten.

Zudem verschärft jedes Neubaugebiet, welches über den natürlichen Generationenwechsel der bestehenden Gebäude hinaus ausgewiesen wird, die ohnehin schon vollkommen überlastete Verkehrssituation in Odenthal. Im Durchschnitt fahren an einem normalen Arbeitstag ca 800 PKW pro Std zwischen den beiden Kreiseln in Odenthal und Odenthal - Osenau. Dies läuft der von der Gemeinde anvisierten Steigerung der Attraktivität Odenthals für Personen, die dank eines entsprechenden Einkommens, Einkommenssteuer in die Gemeindekasse spülen, mehr zu Wider als zu Gute. Denn insbesondere für diese Personen ist die Dauer des täglichen Wegs zur Arbeit und zurück ein entscheidendes Kriterium. Aber warum sollte ich aufs Land ziehen, wenn ich trotzdem im Stau stehe, von dem eigentlichen Landleben kaum etwas spüre? Ein kleines Dorf wie Odenthal wird nicht dadurch attraktiv, dass Neubauten aus dem Boden gestampft werden und nach und nach eine Verstädterung eintritt. Ein Dorf lebt von seinen Wiesen Wäldern, dem Platz, der frischen Luft und der Ruhe.

Helft uns unser ländliches Odenthal zu erhalten und den Tieren und Pflanzen ihren Lebensraum nicht wegzunehmen.

Allen Unterzeichnenden Danken wir bereits jetzt vielmals!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Odenthal, 04.05.2017 (aktiv bis 10.05.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Websuche    E-Mail    Facebook  

Unterstützer Betroffenheit