Region: Nuremberg
Success
Education

Rettung des Förderzentrums Regina Stein

Petitioner not public
Petition is directed to
Oberbürgermeister Marcus König / Bayerische Staatsregierung, z.H Ministerpräsident Markus Söder
5,996 supporters 3,528 in Nuremberg

Petition has contributed to the success

5,996 supporters 3,528 in Nuremberg

Petition has contributed to the success

  1. Launched November 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted on 16 Jan 2023
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Die Regina Stein Privatschule in Nürnberg ist ein kleines Förderzentrum mit Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung. Aktuell besuchen ca. 70 Schülerinnen und Schüler unsere Schule, die einen besonderen Förderbedarf sowie einen Anspruch auf einen solchen Schulplatz haben und aus diversen Gründen nicht für den Besuch einer Regelschule in Frage kommen. Diese sind u.a. Hyperaktivität/ADHS-Symptomatik, Autismus, Mutismus, Soziophobie bis hin zur Schulangst/-verweigerung. Unsere Schule gibt es bereits seit rund 60 Jahren und sowohl aktuelle als auch ehemalige Schülerinnen und Schüler geben uns immer wieder das Feedback, dass sie für ihre weitere Schullaufbahn gut vorbereitet wurden und sich bei uns sehr wohlfühlen. Aktuell sieht es leider so aus, dass unsere Schule zum Ende des Schuljahres schließen muss. Um die Gründe dafür zu erläutern, möchte ich den Elternbrief zitieren, der an die Elternschaft gegangen ist:
„Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,
wie Sie wissen, steht ein Baugerüst als 2. Fluchtweg schon seit langem vor dem Schulgebäude. Da unsere Räumlichkeiten aus brandschutzrechtlichen Gründen als Schulgebäude auf Dauer nicht in Frage kommen, suchen wir schon seit einigen Jahren nach einer Lösung. Vor 2 Jahren nahmen wir Kontakt mit der Stadt Nürnberg auf mit der Bitte, geeignete Schulräume aus den Liegenschaften der Stadt zur Verfügung zu stellen, da wir aus eigener Kraft das Raumproblem nicht lösen können. Die Vertreter der Stadt Nürnberg waren so freundlich, sich des Anliegens anzunehmen und einstweilen den Weiterbetrieb der Schule in dem jetzigen Schulgebäude zu dulden.
Zudem wurde versucht, einen größeren Träger zu finden, der die Schule weiterführen könnte.
Leider konnten die Vertreter der Stadt Nürnberg keine geeigneten Räume finden und haben uns mitgeteilt, dass für die nächsten 10 bis 15 Jahre alles verplant sei. Ebenso scheiterte der Versuch einen geeigneten Träger, der die Schule weiter betreiben wollte zu finden.
Ohne eine Lösung werden wir den Schulbetrieb nach dem Ende dieses Schuljahres einstellen müssen und können Ihr Kind im nächsten Schuljahr leider nicht betreuen. Wir bedauern dies ordentlich.
Über diese Situation haben wir die Vertreter der Stadt Nürnberg und das Kultusministerium informiert und hoffen natürlich noch auf eine Lösung“ […])“
Das bedeutet letztendlich für unsere Schülerinnen und Schüler, dass sie bei einer Schließung ihren Schulplatz verlieren und entweder an ein anderes Förderzentrum oder eine Regelschule gehen müssen. Die Situation an den Förderzentren in Nürnberg ist jedoch so, dass die wenigsten Kinder tatsächlich dort einen Platz bekommen würden, womit nur der Besuch einer Regelschule übrigbleibt. Für die meisten unserer Kinder wäre dies ohne einen Schulbegleiter nicht denkbar, die es auch nicht wie Sand am Meer gibt. Die Folge wäre, dass unsere Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihrer schulischen Laufbahn sowie in emotional-sozialer Hinsicht auf der Strecke bleiben, da das Unterrichten in Kleingruppen und die persönliche Zuwendung durch die Lehrkräfte an einer Regelschule gar nicht geleistet werden kann.
Wir bitten daher die Stadt Nürnberg bzw. die Staatsregierung in München und ganz besonders Sie, Herr Ministerpräsident Söder, um Hilfe, auf der Suche nach einem neuem Gebäude. Bitten helfen Sie unseren Schülerinnen und Schülern und ermöglichen Sie ihnen eine Zukunft in einer schulischen Umgebung, in der sie adäquat gefördert und unterstützt werden und auf den Lebensalltag vorbereitet werden.

Reason

Wenn das Förderzentrum Regina Stein schließen muss, verlieren ca. 70 Schülerinnen und Schüler ihren Schulplatz sowie ihre spezielle Förderung. Die Kinder müssten überwiegend auf Regelschulen aufgeteilt werden, die wiederum diese Art von individueller Förderung und kleinen Klassengrößen von bis zu maximal 14 Schülern nicht bieten können. Zudem würden die meisten Schülerinnen und Schüler eine Schulbegleitung benötigen, die in dieser großen Menge höchstwahrscheinlich nicht zur Verfügung stehen.

Thank you for your support

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

  • Liebe Unterstützende,

    herzlichen Glückwunsch zum Erfolg! Damit noch mehr Menschen davon erfahren, haben wir von openPetition einen Post zur Petition auf Facebook, Twitter und Instagram veröffentlicht - gerne mitmachen & teilen, teilen, teilen:

    +++ Facebook: www.facebook.com/openPetition/posts/pfbid02GXL1NKeU6eAxMcJSAANby7XUfimgbqPicE4ARDvHrVerQutW2jZvnRTnpDPAnZLPl

    +++ Twitter: twitter.com/openPetition/status/1631616122746294275

    +++ Instagram: www.instagram.com/p/CoKJe0jsM0y/

    Gerne mit Freunden, Bekannten und Familie teilen. Jedes “Gefällt mir ” (Like), aber vor allem geteilte Inhalte (Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von diesem Erfolg erfahren.

    Vielen Dank für Ihr Engagement!
    Ihr openPetition-Team

  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    mit großer Freude kann ich Ihnen mitteilen, dass die Zukunft unserer Schule gesichert ist. Alle wichtigen Informationen finden Sie in der folgenden Pressemitteilung der Stadt Nürnberg:

    www.nuernberg.de/presse/mitteilungen/presse_83512.html

    Ich denke, wir können mit Fug und Recht behaupten, dass die Petition und auch ihre mediale und öffentliche Präsenz dazu beigetragen hat, dass es letztendlich zu diesem Ergebnis gekommen ist. Und dass sie so erfolgreich verlaufen ist, das haben wir alleine Ihnen allen zu verdanken. Daher möchte ich in dieser letzten Nachricht an unsere Unterstützer noch einmal im Namen des gesamten Kollegiums sagen: Vielen, lieben Dank für Ihre Mithilfe. Sei es, dass... further

  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    mit etwas Verspätung können wir Ihnen verkünden, dass wir letzten Montag, den 06.02 die Petition im Nürnberger Rathaus im Amt für Allgemeinbildende Schulen an Frau Caroline Merkel überreichen konnten. Bei der Übergabe wurde uns noch einmal versichert, dass die Stadt derzeit verschiedene Optionen für eine Lösung unserer Situation prüft und es im Allgemeinen jedoch gut aussieht. Dass es soweit kommen konnte, haben wir auch Ihnen allen zu verdanken, denn die Petition konnte einiges an medialem Echo erzeugen. Sobald es etwas Neues gibt, werden wir Sie natürlich benachrichtigen.

Mein Sohn war in dieser Schule und ohne diese Schule wäre er heute nicht da wo er ist. Ich finde es sehr sehr wichtig, das Nürnberg solche Förderschulen hat. Regina Stein Schule war für mich eine absolut tolle Schule. Heute hat mein Sohn einen Quali gut bestanden. Das hätte er nicht geschafft ohne die Regina Stein Schule damals.

Ich weiß aus sicherer Quelle, dass die "päd." Konzepte dieser Schule in der praktischen Umsetzung teilweise (auch vom Lehrer abhängig), höchst frawürdig sind. Dies geht bis hin zum Freiheitsentzug (begrentze Zeit) und um das Festhalten von Kindern in einem dafür vorgesehenem Raum. Früher sollen die Methoden noch ausufernder gewesen sein.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now