openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rettung/Erhaltung der Tierherberge Egelsbach, Außerhalb 30, 63329 Egelsbach Rettung/Erhaltung der Tierherberge Egelsbach, Außerhalb 30, 63329 Egelsbach
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Kreis Offenbach, Veterinärwesen und lebensmittelrechtlicher ...
  • Region: Egelsbach (Hessen)
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 13 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Rettung/Erhaltung der Tierherberge Egelsbach, Außerhalb 30, 63329 Egelsbach

-

Hier mit unterstütze ich den Vorstand des Tier-Rettungs-Dienst-Frankfurt e.V. zur Rettung/Erhaltung der Tierherberge Egelsbach bei folgender Forderung:

Erteilung der Betriebserlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 2 TierSchG für unsere Tierschutzeinrichtung – ohne die Einschränkung der Anmeldung einer gewerblichen Tätigkeit –

Begründung:

Kreisveterinärbehörde plant die Auflösung der Tierherberge Egelsbach zum 01. April 2013! Hallo Leute , ich habe gestern durch Zufall von der bevorstehenden Schließung der Tierherberge Egelsbach gehört. Diese ist seit 1981 als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt! Da ich bis jetzt nur gutes von dort gehört hatte und auch in der nähe wohne habe ich mich heute mal auf den Weg gemacht um mich direkt vor Ort zu erkundigen.

Als ich dort angekommen bin war ich im ersten Moment verwundert den die Tierherberge Egelsbach ist kein trister Betonbau sondern gleicht ehr einer kleinen Gartensiedlung. Von außen konnte ich bereits Plakate entdecken auf denen die Tierherbergsbewohner fragten wo sie den hin sollen wenn es die Tierherberge nicht mehr geben würde.... Durch einen kleinen Gang läuft man direkt in das innere der Herberge zu einer art Insel um die sich die einzelnen Gehege verteilen. Dort wurde ich von ca. 10 ganz tollen und freilaufenden Hunden empfangen die alle super harmonierten und neugierig und freudig einem begrüßten. Diese kannte ich auch bisher von keinem Tierheim den in denen wo ich kenne sind die meisten Hunde erstmal hinter Gitter... Ich erfuhr von Frau Karkowsky das diese Hunde die "Schmuser" sind die am liebsten den ganzen Tag Menschen um sich herum haben wollen. Eine hatte sich anscheinend gleich in mich Verliebt gehabt und wich mir nicht mehr von der Seite .. ( diese Bildhübsche - ist aber bereits vermittelt und wir hoffentlich auch morgen ein neues zuhause bekommen). Frau Karkowsky führte mich in der Tierherberge rum und zeigte mir auch die einzelnen Bereiche in denen bis auf einige Ausnahmen die Hunde zusammen in Gruppen/ Rudel leben. Die Hunde sind ganztätig im Freien können sich aber jederzeit in Ihre Hütten die gut Isoliert und beheizt sind zurückziehen. In der Tierherberge sind alle Altersklassen anzutreffen vom Junghund bis zum leider Dauerbewohner im stolzen Alter von 12 Jahren. Die Tiere sind alle in einem sehr guten zustand sind gut gepflegt und auch wie ich beurteilen konnte sogar einige sehr glücklich - wie man halt in einem Tierheim glücklich sein kann. Es finden dort behinderte , geschundene sowie auch abgegebene Hunde ein Dach über den Kopf das jetzt leider seitens der Behörden ein Ende haben soll. Der Vorwurf den die Behörde macht ist folgender: Da die Tierherberge Egelsbach sich zum Leitspruch gemacht hat das Tierschutz nicht an den grenzen aufhört, werden dort auch Hunde aus dem Ausland aufgenommen, behandelt und auch vermittelt. Trotz mehrfacher Erteilung der Betriebserlaubnis in der Vergangenheit, lehnt die gleiche Behörde selbige nun ab und begründet dies mit der Unterstellung eines Gewerbebetriebes, was jedoch in der Tierherberge eindeutig nicht der Fall ist! Frau Karkowsky erklärte mir das 20% der hier lebenden Tiere Auslandstiere seien und der Rest von Deutschland ist. Es gibt aber auch in der Tierherberge Hunde die leider nicht oder sehr schwer zu vermitteln sind da diese entweder so geschunden wurden und zu keinem Menschen mehr Vertrauen haben oder diese einfach zu alt sind so das diese keiner nehmen möchte ... Für diese Hunde wäre es dann der sichere Tot. Nur ein kleines Beispiel von vielen - es lebt dort auch ein Staff-Mix namens Jack... er ist 2002 geboren und lebt seit 2006 jetzt in der Herberge. Da Jack leider so einiges durchmachen musste, das sein damaliger Halter Drogenabhängig war und er seinem Hund auch Drogen gegeben hat - ist Jack natürlich fremden Leuten gegenüber misstrauisch und schreckt diese meist mit seiner grimmigen Mimik und knurr-getue ab! Dabei brauch er nur zeit Vertrauen aufzubauen - den dann sieht man einen ganz anderen Jack.. Er sitz jetzt aber schon sein halbes leben hinter Gittern und man weis nicht was aus Ihm werden würde wenn man diese Tierherberge wirklich schließen würde. Meine Bitte an Euch: Geht bitte mal auf die Seiten von der Tierherberge - dort sind alle Informationen hinterlegt. Auch gibt es dort ein Protestschreiben das man ausdrucken - Unterschreiben und dann wieder an die Tierherberge per E-Mail oder Post schicken kann. Es wäre sehr nett wenn Ihr diesen Verein der wirklich gute Arbeit leistet damit Unterstützen würdet.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

59558, 15.02.2013 (aktiv bis 14.03.2013)


Debatte zur Petition

PRO: Wieder mal ein Fall von ziemlich übler Behördenwillkür.Ich hoffe dass es nie zu einer Schliessung kommt und wünsche viel,viel Glück.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf