Immer wieder liest man von Zwischenfällen, bei denen Rottweiler angreifen. Sie werden als gefährlich eingestuft und das Ende ist immer das gleiche: Sie werden erschossen oder eingeschläfert.

Unserer Meinung nach ist das Mord an Wirbeltieren und laut Gesetz verboten. Kein Hund wird gefährlich geboren, sondern gewisse Umstände führen dazu. Man kann auch die Halter nicht immer verantwortlich machen wie im Fall Pascha - das ist ein No Go!

Begründung

Rottweiler sind Familienhunde und haben nur eine Bezugsperson. Sie brauchen Beschäftigung im Sinne von Kopfarbeit, sonst sind sie nicht ausgelastet. Weswegen sie verrufen sind, ist völlig unklar und auch nicht nachvollziehbar. Bevor man urteilt, sollte man schauen, was hat ihn bewegt, dass er austickt. Einschläfern ist keine Lösung, solange die Ursache nicht geklärt ist wieso oder warum.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Help för Animals aus Bad Honnef
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

besser wäre allerdings die Verarbeitung zu Hundefutter, denn es macht keinen Sinn andere Tiere zur Verfütterung an Köter zu töten als eben Köter selbst. (Hausaufgabe für Absolventen der Klippschule: Überlegen Sie, was der juristische Begriff "Mord" bedeutet)

Contra

Noch kein CONTRA Argument.