Zur Zeit werden in der Einhardstraße umfangreiche Kanalarbeiten ausgeführt. Aus diesem Grund wurde die Einbahnstraßenregelung für Babenhäuser- und ein Teil der Würzburger Straße aufgehoben und der Verkehr für beide Richtungen freigegeben.

Die Problemlage Prof. Follmann schlägt den städtischen Gremien vor, auch nach der Baustellenzeit, die Einhard-, Würzburger- und die Babenhäuser Straße durchgehend im Gegenverkehr zu betreiben.

Wir sind aus vielerlei Gründen dagegen:

Begründung

Wir sehen die Gefahr, dass bei Beibehaltung des Gegenverkehrs in beiden Straßen Zustände, wie in der Kapellenstraße seit vielen Jahren gewohnt, auch in unseren Straßen Einkehr halten werden.

Die Aus- und Einfahrt zu den Grundstücken in beiden Straßen wird wesentlich erschwert, in den Hauptverkehrszeiten ist es bisweilen nur nach langem Warten möglich.

Durch den Gegenverkehr ist die Gefährdung der Radfahrer stark gestiegen, das kann an jedem Schultag in der Babenhäuser Straße beobachtet werden. „Weghupen“ und gefährliches Überholen trotz Gegenverkehr sind alltäglich zu beobachten.

Das Überqueren der beiden Straßen wird sehr gefährlich, für Kinder, ältere Menschen und Gehbehinderte fast unmöglich. Auch das kann schon jetzt an der Babenhäuser Straße beobachtet werden.

Es wird zu wenig Parkplätze in unserem Wohnumfeld geben, Dienstleister wie Pflegedienste und Paketzusteller haben keine Chance mehr, nah an ihren Kundenadressen zu halten und müssen weite Wege gehen. Das betrifft auch die Kunden der Geschäfte und die Patienten der Arztpraxen.

Letztendlich wird durch den verstärkten Lärm, die steigende Verschmutzung und die oben geschilderten Auswirkungen die Wohnqualität sinken.

Wir meinen, es gibt keinen vernünftigen Grund den Gegenverkehr für diese Straßen zu wollen. Wir wollen, dass die Einbahnstraßenregelungen nach der Baustellenzeit wieder eingeführt wird.

Unser Vorhaben: Wir schlagen den in der Seligenstädter Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien vor, wieder zur Einbahnstraßenregelung zurück zu kehren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Ziel erreicht :-)

  • Beendet

  • Hallo liebe Mitstreiter/innen,

    wir haben bisher über 100 Unterschriftenlisten bekommen mit gezählten ca. 2000 Befürworter zur Beibehaltung der Einbahnstraßenregelung. Vielen Dank an alle, die so eifrig gesammelt haben. Ist ein super Ergebnis.

    Das heißt jetzt aber nicht, sich im Sessel zurücklehnen und ausruhen. Es ist noch nichts erreicht! Deswegen ist es äußerst wichtig, zahlreich am 29.04. um 19 Uhr im Kleinen Saal Gasthaus Zum neuen Schwan zu erscheinen. Denn dort werden die Listen an die Vertreter der Politik und den Magistrat der Stadt Seligenstadt übergeben und auch die genaue Zahl der gesammelten Unterschriften wird bekannt gegeben. Durch zahlreiches Erscheinen setzen wir ein Zeichen, dass es uns wirklich wichtig ist, unsere Forderung auch umzusetzen.

    Deswegen bitte alle Nachbarn, Freunde, Bekannte usw. mobilisieren an diesem wichtigen Termin teil zu nehmen.

    Euch allen frohe Osterfeiertage und wir sehen uns am 29.04.!

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Das alte System war gut - bitte belassen. Beidseitige Fahrspuren vernichten Parkraum und verunsichern Besucher und Kunden dieser Stadt.