Wir fordern die Stadt Halle/Westf. auf, keine kommunalen Flächen mehr an Zirkusbetriebe mit (Wild)tieren zu vergeben.

Begründung

Wildtiere sind an eine Haltung in menschlicher Obhut nicht angepasst und stellen daher besonders hohe Anforderungen an ihre Umwelt. Enge Transportwagen und Käfige, wie sie im Reisebetrieb von Zirkusunternehmen üblich sind, erfüllen bei weitem nicht die artspezifischen Anforderungen. Aber Wildtiere leiden nicht nur unter den Haltungsbedingungen, sondern auch durch die täglichen Auftritte in der Manege. Dort müssen die Tiere zu jedem Zeitpunkt "funktionieren". Die Folgen von dauerhaftem Zwang, unnatürlichen Bewegungen, der Haltung in engen Käfigen, Wagen und kleinen Zelten sowie dem Transport sind Dauerstress, Krankheiten und Verhaltensstörungen. Elefanten sind oftmals an den Beinen angekettet und können sich kaum bewegen, während ihre Artgenossen in freier Wildbahn 1000de vom Kilometern zurücklegen.

Nicht ohne Grund kommt es immer wieder zu Verletzungen oder gar Todesfällen von Mensch und Tier.

Derartige Vorführungen müssen aus ethischen und moralischen Gründen abgelehnt werden. Selbst die Bundesärztekammer spricht sich dagegen aus, sowie alle Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen und der Bundesrat in bereits 2 Entschließungsanträgen 2003 und 2011.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Madita Haack aus Bochum
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Wir wollen nicht das Kinder echte Tiere sehen und sich daran erfreuen.

Contra

Zirkus ohne Tieren totale Blödsinn. In unseren Gesellschaft einige Leute leben schlechter als die Tiere in Zirkus