Region: Bendorf
Culture

Schnellstmögliche Öffnung des Sayner Freibades 2020

Petition is directed to
Bürgermeister Michael Kessler
172 Supporters 122 in Bendorf
Collection finished
  1. Launched June 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir wollen, dass das Sayner Freibad schnellstmöglich geöffnet wird!

Die Aussagen im "Bürgerbrief" und die folgenden Ausführungen des Dezernenten sind teilweise nicht nachzuvollziehen und zeigen nur auf, dass seitens des Bürgermeisters kein Interesse besteht das Schwimmbad zu öffnen (www.bendorf.de/stadt-buerger/aktuelles/detail/artikel/buergerbrief-zum-sayner-freibad/).

Wir forder daher:

  1. Dass die Entscheidung, das Schwimmbad nicht zu öffnen, geprüft wird.
  2. Dass die Prüfung und Entscheidung im Weiteren auf Fakten beruht und nicht auf willkürlichen Annahmen.
  3. Dass als Grundlage der Entscheidung nicht nur die wenigen Tage mit Spitzenauslastung herangezogen werden, sondern von einem vernünftigen Mittelwert ausgegangen wird.
  4. Dass die besonderen Bedeutung des Freibades gerade für Familien in den Sommerferien berücksichtigt wird.
  5. Dass bei der Erstellung eines Konzeptes auch neue Wege berücksichtigt und genutzt werden (z.B. Onlinebuchung etc), um eine Öffnung zu ermöglichen.

Reason

Die Öffnung des Sayner Freibades liegt uns sehr am Herzen - dieses Jahr noch mehr als sonst. In den letzten 3 Monaten "Homeoffice" und "Homeschooling" haben Eltern und Kinder viel leisten müssen. Viele Familien haben zudem ihren geplanten Sommerurlaub aufgrund der unsicheren Lage abgesagt.

Nun soll auch noch eine der wichtigsten Einrichtungen in Bendorf im Sommer geschlossen bleiben. Wieder einmal leiden die Bendorfer Familien unter der ängstlichen Haltung des Bürgermeisters - wie schon bei den Spielplätzen.

Das können und wollen wir so nicht hinnehmen!

Wir wollen unseren Sommerurlaub gerne hier genießen und nicht mit unseren Kindern eine Stunde zum nächsten Schwimmbad fahren!

Wir wollen mit kleinen Kindern nicht an Flüssen oder Seen baden, an denen die Unfallgefahr wesentlich höher ist. Wir wollen, dass das was in anderen Gemeinden (z.B. Vallendar) möglich ist, auch bei uns umgesetzt wird.

Natürlich ist uns bewusst, dass es keine Badesaison wie sonst wird! Wichtig ist uns nur, dass wir überhaupt die Möglichkeit haben, schwimmen zu gehen. Dafür nehmen wir gerne die nötigen Einschränkungen in Kauf.

Thank you for your support, Kathrin Fleischmann from Bendorf
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützer/innen der Petition,

    vielen Dank für Ihre Unterstützung!
    Da es ja auch um die Kinder geht, habe ich folgende Information auf der Homepage von openpetition.de gefunden:

    DÜRFEN NICHT-VOLLJÄHRIGE UNTERSCHREIBEN?
    Das Petitionsrecht im Grundgesetz (Art. 17) schließt alle in Deutschland lebenden, also auch Minderjährige, mit ein.
    Vorausgesetzt werden sollte, dass Nicht-Volljährige den Inhalt einer Petition verstehen können und aus eigenem Entschluss heraus ihre Willensbekundung abgeben.

    Sie können dabei bis zu 5 in einem Haushalt lebende Personen mit der selben E-Mailadresse unterschreiben lassen. Nähere Infos hierzu finden Sie auch auf der Homepage von openpetition unter dem Punkt "Service/ Fragen von Unterstützenden".

    Vielleicht... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international