Region: Germany
Health

Schulen und KiTas: #SicherOffenBleiben mit PCR Lollitests

Petition is directed to
Bundesgesundheitsminister und Bildungs- und Gesundheitsminister:innen der Länder
2,269 Supporters 2,261 in Germany
Collection finished
  1. Launched August 2021
  2. Collection finished
  3. Submission on the 28 Sep 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern den flächendeckenden Einsatz von PCR-basierten Lollitests in Grundschulen und Kitas in Deutschland. Dazu sind zwei Schritte erforderlich:

  • die Änderung der Testvorordnung des Bundes zur Übernahme der Kosten für PCR-basiertes Screening, z.B. Lollitests auch für Kinder in Schulen und Kitas: Der Staat muss hier seiner Schutzpflicht für die Gesundheit seiner jüngsten Bürger nachkommen
  • die rasche Umsetzung und regelmäßigen, verpflichtende Durchführung des PCR-basierten Screenings, z.B. Lollitests an Kitas und Grundschulen durch die Bundesländer.

Reason

Der „PCR-basierte Lollitest“ könnte die Kitas und Schulen sicherer machen und Infektionsketten frühzeitig unterbrechen. Allerdings wird er noch immer nicht flächendeckend eingesetzt. Dies liegt nicht wie oft geltend gemacht an fehlenden Kapazitäten, die laut RKI ganz im Gegenteil mehr als ausreichend vorhanden sind. Allerdings ist die Finanzierung im Bund-Länder-Verhältnis nicht abschließend geklärt. 

Die gerade Fahrt aufnehmende vierte „Corona-Welle“ trifft daher die in den ersten Bundesländern nach dem Ende der Sommerferien in die Schulen und Kitas zurückkehrenden Kinder. Die Sommerzeit wurde nicht genutzt, um zusätzlich zu Hygienekonzepten, die im Wesentlichen auf Lüften setzen, um wirksame Schutzkonzepte wie PCR-Lolli-Tests zu erweitern.

  • Kinder unter zwölf Jahren gelten als besonders gefährdet, weil sie in Deutschland nicht gegen SARS-CoV-2 geimpft werden können.
  • Die Eltern, Großeltern und Kinder leiden besonders unter der Schließung von Kitas und Grundschulen.
  • Auch geimpfte Angestellte in Bildungseinrichtungen haben oft Angst davor, sich an ungeimpften Kindern zu infizieren (sog. „Impfdurchbrüche“) und damit sich selbst und Angehörige des eigenen Haushalts zu gefährden.

Durch den flächendeckenden Einsatz von PCR-basierten Lollitests in Grundschulen und Kitas könnten für das kommende Schuljahr unnötige Infektionen, Schließungen und Einschränkungen des Regelbetriebs verhindert werden. In der Testverordnung des Bundes werden solche Tests zudem dringend empfohlen. Leider fehlen derzeit die Finanzierung und die Umsetzung durch die Länder.

Antigen Schnelltests – egal ob Lolli-Schnelltests oder Schnelltests mit Nasen oder Rachenabstich – sind nicht empfindlich genug, um Infektionen sehr früh zu erkennen. Das PCR-basierten Lollitest Verfahren ist so empfindlich, dass Infektionen sehr früh erkannt werden und Ansteckungen verhindert werden können. Damit können Kitas und Grundschulen auch nach Infektionen sicher geöffnet bleiben.

PCR-basierte Lollitests funktionieren wie folgt: Die Kinder lutschen für 30 Sekunden an einem Teststäbchen. Alle Stäbchen werden gesammelt in einem medizinischen Labor mit dem PCR Verfahren getestet. Das Ergebnis des PCR Tests liegt am Abend desselben Tages vor. Die Rückmeldungen zum Lollitest waren bei allen Beteiligten (Kinder, Erzieherinnen, Eltern und Behörden) durchweg positiv.

Diese Organisationen unterstützen den Aufruf und empfehlen ihren Mitgliedern die Unterschrift:

  • LEAK: Landeselternausschuss Kindertagesstätten Berlin
  • Elternvertretung der Grundschule Glienicke

Quellen:

Thank you for your support, Dr. Alexander Krupp from Glienicke
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    schlechte Nachrichten: Der Petitionsausschuss hat über das Anliegen der Petition beraten. Der Petition konnte nicht entsprochen werden. Die Stellungnahme finden Sie im Anhang.

    Beste Grüße
    das openPetition-Team


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

  • Für die Einführung von PCR Lollitests an Schulen sind in Deutschland die Bundesländer verantwortlich. Damit an den Schulen in Eurem Bundesland ein sicherer Präsenzunterrichtermöglicht durch PCR Lollitests ermöglicht wird, sprecht die folgenden Personengruppen direkt an:
    o Die/den Landtagsabgeordneten Eures Wahlkreises
    o die Mitglieder der Ausschüsse im Landtag für Bildung und für Gesundheit
    o die/den Minister für Bildung und die/den Minister für Gesundheit
    o die/den Ministerpräsidentin bzw. regierenden Bürgermeister

    Die Landesregierung erlässt die Verordnungen, in denen die Regeln für Testkonzepte definiert werden und organisiert die Finanzierung dieser Maßnahmen. Am besten hilft Euch daher eine gut informierte Kultusministerin / Ministerin... further

Das PCR Verfahren ist über eine Million Mal empfindlicher als Schnelltests. Daher können infizierte Personen gefunden werden bevor sie andere angesteckt haben, und andere Menschen können so vor Infektionen geschützt werden.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now