openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Sichere Schülerbeförderung Sichere Schülerbeförderung
Erfolg
  • Von: Alexandra Jensen mehr
  • An: Schulverbandsvorsteher Rainer Balsmeier
  • Region: Garding mehr
    Kategorie: Sicherheit mehr
  • Status: Petition hat zum Erfolg beigetragen
    Sprache: Deutsch
  • Erfolg
  • 187 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Sichere Schülerbeförderung

-

"Bushaltestelle Graureiherparkplatz in Garding"

Wir haben große Bedenken bzgl. der Sicherheit unserer Kinder. Die Busse befahren diesen Parkplatz aus beiden Richtungen kommend in einem Tempo, welches wir im Hinblick darauf, dass sich dort viele Kinder aufhalten, als sehr besorgniserregend empfinden. Es gibt keinen festen Halteplatz für die Busse oder Markierungen, wo die Busse zu stehen haben. Jeden Morgen stehen die Busse woanders. Die Kinder wissen nicht, wo sie stehen sollen, da es keine entsprechenden Haltestellen gibt.

Wir Eltern haben Angst, dass die Kinder vom Bus erfasst werden. Es gibt keine "Sicherheitszonen" in denen sich unsere Kinder aufhalten können, wenn sie auf ihren Bus warten, somit kann auch kein Sicherheitsabstand eingehalten werden.

Weiterhin gibt es keine Unterstellmöglichkeit für die Fahrräder, geschweige denn für unsere Kinder. Die Kinder kommen teilweise klitschnass in der Schule an.

Es hängen keine Busfahrpläne an den nicht vorhandenen "Haltestellen" aus.

Die Beleuchtung des Graureiherparkplatzes ist in Hinblick darauf, dass die dunkle Jahreszeit direkt bevor steht, absolut unzureichend. Genaugenommen gibt es in der Mitte des Parkplatzes zwei Laternen. Nicht einmal die beiden Einfahrten für die Busse, welche zugleich der Zugang für die "Buskinder" sind, sind beleuchtet.

Die Buslinie 1081 ist morgens um kurz nach 7:00 Uhr und auch mittags nach Schulschluss so überfüllt, dass unsere Kinder größtenteils stehen müssen. Nicht selten ist es vorgekommen, dass Kinder nicht mehr in den Bus einsteigen konnten/durften.

Ein Zebrastreifen zum Graureiherparkplatz wäre absolut wünschenswert. Ebenso muss auch das Überqueren der Poppenbüller Chaussee für die Kinder vereinfacht werden. Derzeit ist das trotz neuer Verkehrsberuhigung ein lebensgefährliches Unterfangen für Kinder.

Ebenso ist es nicht haltbar, dass Kinder teilweise mitten auf der Bundesstraße aus dem Bus aussteigen müssen, weil der Busfahrer die Haltestelle "verfehlt" hat. Hier sei noch anzumerken, dass auf dieser Seite der Bundesstraße nicht einmal ein Fahrradweg vorhanden ist und die betroffenen Kinder die Bundesstraße überqueren müssen.

Eine Busfahrkarte / Schülerbeförderungskarte für den Schulbus, die auch für Kinder, die den Schulbus nur morgens nutzen können.

Begründung:

Wir hoffen auf diesem Weg viele Unterstützer und Gleichgesinnte zu erreichen, da wir das Leben unserer Kinder gefährdet sehen. Wir wollem dem Amt Eiderstedt und auch dem Schulverband die Dringlichkeit unseres Anliegens verdeutlichen und hoffen so auf eine schnelle und vorallem auch gesetzeskonforme Umsetzung, so dass all unsere Kinder wieder einen sicheren Schulweg haben.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Garding, 02.10.2017 (aktiv bis 01.01.2018)


Neuigkeiten

Auch wenn nicht alle "geforderten Punkte" umgesetzt werden können kann diese Petition als erfolgreich betitelt werden. Folgende Stellungnahme habe ich mit gestrigem Datum vom Schulverbandsleiter erhalten (inhaltlich etwas gekürzt): Die bereits vorhandene ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit