Region: Langenfeld
Migration

Sicherer Hafen Langenfeld!

Petition is directed to
Bürgermeister Frank Schneider
102 Supporters 45 in Langenfeld
5% from 870 for quorum
  1. Launched 15/10/2020
  2. Time remaining 2 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.
  • U P D A T E * Sehr geehrter Herr Bürgermeister Schneider,

Sie haben sich bereits im Juni 2020 in einem Brief an Dr. Stamp, dem Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen, dafür eingesetzt Kinder und Jugendliche aus den griechischen Lagern heraus zu holen und Langenfeld dazu bereit erklärt zumindest einen Teil dieser Menschen (15 unbegleitete Jugendliche über den Königsberger Schlüssel hinaus) aufzunehmen und angemessen sowie sicher unterzubringen. Sie wollten nicht wegschauen und sahen sich in der Verantwortung. Daher bitten wir Sie eindringlich: Schauen Sie auch bzw. gerade jetzt nicht weg. Halten Sie Wort und zeigen Sie der Bundesregierung, dass Sie nach wie vor hinter Ihrer Aussage stehen und bereit sind zu helfen. Beweisen Sie ein warmes Herz und nicht nur warme Worte, indem Sie Langenfeld zum sicheren Hafen für geflüchtete Menschen erklären. Indem Sie sich bereit erklären den Einsatz der Stadt Langenfeld für Schutzsuchende öffentlich und transparent zu gestalten, haben Sie die Chance in Langenfeld ein Zeichen der Menschlichkeit zu setzen.

*** Ursprüngliche Petition ***

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Schneider,

wir fordern Sie auf:

Erklären Sie Langenfeld zum sicheren Hafen!

Setzen Sie sich für neue und stärkere Programme zur legalen Aufnahme geflüchteter Menschen ein!

Zeigen Sie der Kreis-, Landes- und Bundespolitik, dass die Stadt Langenfeld bereit ist, diesen Menschen zu helfen, und dass sich die Langenfelder Bürger*innen nicht mitschuldig machen wollen an den Verbrechen gegen die menschliche Würde, die die derzeitige Politik zwangsläufig bedeutet!

Fordern Sie mehr Kompetenzen ein, um eigenständig Menschen helfen zu können!

Signalisieren Sie Ihre Bereitschaft, mehr Menschen als bisher aufzunehmen, und nutzen Sie ihre Position, um diesen Menschen die Hilfe zukommen zu lassen, die sie unbedingt benötigen!

Reason

Mit großer Bestürzung verfolgen wir die Lage der Geflüchteten auf den griechischen Inseln.

Mit dem Brand im Lager Moria hat sich die Situation für viele tausend Menschen noch einmal erheblich verschärft, der Umzug in das neue Lager kann nur eine kurzfristige Notlösung sein.

Die Menschen dort haben nicht nur (erneut) all ihren Besitz, ihr Dach über dem Kopf und einen letzten Rest Sicherheit verloren sondern wurden durch Übergriffe der örtlichen Sicherheitsbehörden retraumatisiert, die auch nicht davor zurückschreckten, Familien und Kinder mit Tränengas zu attackieren.

Die Bilder aus Lesbos sind nur schwer zu ertragen. Wir haben jedoch das Privileg wegzusehen.

Dies ist für die Menschen vor Ort keine Option. Sie sind jeden Tag mit dem Leid konfrontiert, leiden Hunger und Durst – mitten in Europa. Mit den ersten Regenfällen wurden Zelte und Lager überschwemmt, die Temperaturen sinken und mit dem bevorstehenden Winter wird zum bestehenden Elend die Kälte hinzukommen.

Diese Situation, unter der insbesondere die knapp 4000 Kinder dort leiden, ist nicht länger hinnehmbar!

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtlingslager_Moria

Thank you for your support, Aktionsgruppe Linkes Langenfeld from Langenfeld
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Langenfeld ist eine schuldenfreie und priviligierte Stadt. Wir haben die Möglichkeit zu helfen und sind deshalb moralisch verpflichtet, das auch zu tun. Zumindest sollten Gemeinden und Kommunen die Möglichkeit haben, selbst zu entscheiden, wenn die mehr Geflüchtete aufnehmen können. Diese Entscheidungsgewalt sollte nicht beim Bund liegen.

Ändern Sie doch die Petition um in "ich biet ein sicheres Haus" und nehmen Sie in Ihrer Wohnung einen oder mehrere Migranten auf. Das geht ganz einfach über die in einem anderen Contra genannte Verpflichtungserklärung. Aber Sie wollen wohl nur der Gutmensch sein, während die anderen zahlen sollen. Machen ist angesagt - nicht fordern.

Why people sign

  • Not public Langenfeld

    on 03 Nov 2020

    Weil den Menschen in Not dringend geholfen werden muss.

  • Not public Langenfeld

    on 30 Oct 2020

    Menschen in Notsituationen MUSS geholfen werden. Wenn wir Kriegsleidenden einen sicheren Hafen bieten können, sind wir m.E. dazu verpflichtet, ihnen unsere Hilfe zuteil werden zu lassen! Wir sind alle Menschen, dabei spielt die Herkunft KEINE Rolle!

  • on 29 Oct 2020

    Viele Menschen gehen aktuell noch viel zu realitätsfern und egozentrisch mit der Lage um. Das muss sich ändern.

  • on 27 Oct 2020

    Ich komme gebürtig aus Langenfeld und weiß die Stadt kann dies leisten.

  • on 27 Oct 2020

    wir Müssen miteinander leben und nicht gegeneinander und es ist wichtig für das einzustehen was für mich sehr wichtig ist !! Die Menschen brauchen ein zuhause

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/sicherer-hafen-langenfeld/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Migration

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international