openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Sicherer Schulweg zur Übergangs-Turnhalle an der Kleinen Witschgasse Sicherer Schulweg zur Übergangs-Turnhalle an der Kleinen Witschgasse
  • Von: Schulpflegschaft der Kaiserin-Augusta-Schule mehr
  • An: Oberbürgermeisterin Henriette Reker
  • Region: Köln mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 6 Tage verbleibend
  • 351 Unterstützende
    274 in Köln
    5% erreicht von
    5.000  für Quorum  (?)

Sicherer Schulweg zur Übergangs-Turnhalle an der Kleinen Witschgasse

-

Wir fordern von der Stadt Köln Tempo 30, eine Ampel und Bremsschwellen an der Kleinen Witschgasse. Der Weg der Schülerinnen und Schüler der Kaiserin-Augusta-Schule in Köln zur neuen Sporthalle führt auf 200 m Länge über 4 Fußgängerüberwege. Einer davon quert die Abfahrt der Severinsbrücke. An dieser Stelle sind zusätzliche Sicherungen dringend erforderlich.

Begründung:

Wegen des geplanten Erweiterungsbaus auf dem Gelände der Kaiserin-Augusta-Schule am Georgsplatz in Köln soll ab Anfang Dezember für einige Jahre eine neu gebaute Turnhalle außerhalb des Schulgeländes an der Follerstr. genutzt werden. Der Weg dorthin führt unter anderem über die Kleine Witschgasse, die die linksrheinische Abfahrt der Severinsbrücke ist. Trotz einer Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 40 km/h ist die Gefahr an dieser Stelle viel zu groß, wenn der Weg wie geplant von hundert oder mehr Kindern und Jugendlichen täglich genutzt werden soll. Die Bezirksvertretung Innenstadt hat hat in einem gemeinsamen Antrag aller Fraktionen bereits im Dezember 2015 die Verwaltung dazu aufgefordert, die gefährliche Situation zu entschärfen (AN/1852/2015, 5.9 vom 10.12.2015, ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=536892&type=do&). Auch ein Vorschlag im Bürgerhaushalt 2017, der auf den 6. Platz der Rangliste gekommen ist, beschäftigt sich mit genau diesem Thema (buergerhaushalt.stadt-koeln.de/2017/buergervorschlaege/393). Da die Sicht zusätzlich durch mehrstöckige Baucontainer eingeschränkt ist, ist es an dieser Stelle dringend notwendig, weitere Maßnahmen zur Sicherung des Querungsverkehrs zu ergreifen. Dazu bieten sich unter anderem an: - Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h - eine Fußgängerampel ("Lichtsignalanlage mit Grünanforderung") - Bremsschwellen

Eine Anfrage der Schulleitung und der Schulpflegschaft an die Stadt hatte eine ablehnende Antwort des zuständigen Amtes für Straßen und Verkehrstechnik zur Folge, das den Fußgängerüberweg an dieser Folge für ausreichend hält.

Wir wollen keine weiteren Unfallopfer an dieser Stelle, damit das Amt der gemeinsamen Überzeugung des Verkehrskommissariats, der Bezirksvertretung und der Schulleitung Glauben schenkt, und fordern daher von der Oberbürgermeisterin Henriette Reker und der Verkehrsdezernentin, die für die zusätzliche Sicherung der Schülerinnen und Schüler notwendigen Maßnahmen umsetzen zu lassen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Köln, 29.11.2017 (aktiv bis 28.02.2018)


Neuigkeiten

Unsere Bemühungen haben zu einem ersten Erfolg geführt: am 15. Februar werden wir uns mit den Mitarbeitern des Amts für Straßen und Verkehrstechnik zu einem Ortstermin an der Schule treffen, um unsere Bedenken hinsichtlich der Verkehrssituation zu erörtern ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Die Situation ist eindeutig und eine Sicherung des Weges zur Turnhalle ist unbedingt erforderlich.

Weil ich den Schulweg für gefährlich halte. Die Zebrastreifen sind insbesondere in der dunklen Jahreszeit völlig unzureichend. Die Autofahrer fahren ransant von der Severinsbrücke herunter und brettern über den Zebrastreifen. Fussgänger, Schulkinder, ...

Sicherheit für die Schüler der KAS auf dem Weg zur Turnhalle

Damit kein Kind zu Schaden kommt.

Hier geht es um die Sicherheit unserer Kinder, die auf dem Weg zu ihrer Not-Turnhalle einen der vielen katastrophal konzipierten Verkehrspunkte in Köln passieren müssen. Da die Gremien sich bis jetzt nicht bewegt haben, ist diese petition der nächste ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Rottenburg vor 23 Std.
  • Nicht öffentlich Köln vor 1 Tag
  • Erich R. Köln am 09.02.2018
  • Uwe S. Köln am 30.01.2018
  • Margarete S. Köln am 29.01.2018
  • Nicht öffentlich Köln am 29.01.2018
  • Olivier F. Köln am 29.01.2018
  • Cécilia J. Köln am 25.01.2018
  • Nicht öffentlich Köln am 25.01.2018
  • Handschriftlich Köln am 22.01.2018
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen