Wir fordern von der Stadt Köln Tempo 30, eine Ampel und Bremsschwellen an der Kleinen Witschgasse. Der Weg der Schülerinnen und Schüler der Kaiserin-Augusta-Schule in Köln zur neuen Sporthalle führt auf 200 m Länge über 4 Fußgängerüberwege. Einer davon quert die Abfahrt der Severinsbrücke. An dieser Stelle sind zusätzliche Sicherungen dringend erforderlich.

Begründung

Wegen des geplanten Erweiterungsbaus auf dem Gelände der Kaiserin-Augusta-Schule am Georgsplatz in Köln soll ab Anfang Dezember für einige Jahre eine neu gebaute Turnhalle außerhalb des Schulgeländes an der Follerstr. genutzt werden. Der Weg dorthin führt unter anderem über die Kleine Witschgasse, die die linksrheinische Abfahrt der Severinsbrücke ist. Trotz einer Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 40 km/h ist die Gefahr an dieser Stelle viel zu groß, wenn der Weg wie geplant von hundert oder mehr Kindern und Jugendlichen täglich genutzt werden soll. Die Bezirksvertretung Innenstadt hat hat in einem gemeinsamen Antrag aller Fraktionen bereits im Dezember 2015 die Verwaltung dazu aufgefordert, die gefährliche Situation zu entschärfen (AN/1852/2015, 5.9 vom 10.12.2015, ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=536892&type=do&). Auch ein Vorschlag im Bürgerhaushalt 2017, der auf den 6. Platz der Rangliste gekommen ist, beschäftigt sich mit genau diesem Thema (buergerhaushalt.stadt-koeln.de/2017/buergervorschlaege/393). Da die Sicht zusätzlich durch mehrstöckige Baucontainer eingeschränkt ist, ist es an dieser Stelle dringend notwendig, weitere Maßnahmen zur Sicherung des Querungsverkehrs zu ergreifen. Dazu bieten sich unter anderem an: - Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h - eine Fußgängerampel ("Lichtsignalanlage mit Grünanforderung") - Bremsschwellen

Eine Anfrage der Schulleitung und der Schulpflegschaft an die Stadt hatte eine ablehnende Antwort des zuständigen Amtes für Straßen und Verkehrstechnik zur Folge, das den Fußgängerüberweg an dieser Folge für ausreichend hält.

Wir wollen keine weiteren Unfallopfer an dieser Stelle, damit das Amt der gemeinsamen Überzeugung des Verkehrskommissariats, der Bezirksvertretung und der Schulleitung Glauben schenkt, und fordern daher von der Oberbürgermeisterin Henriette Reker und der Verkehrsdezernentin, die für die zusätzliche Sicherung der Schülerinnen und Schüler notwendigen Maßnahmen umsetzen zu lassen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Schulpflegschaft der Kaiserin-Augusta-Schule aus Köln
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Unsere Bemühungen haben zu einem ersten Erfolg geführt: am 15. Februar werden wir uns mit den Mitarbeitern des Amts für Straßen und Verkehrstechnik zu einem Ortstermin an der Schule treffen, um unsere Bedenken hinsichtlich der Verkehrssituation zu erörtern und auf eine Verbesserung zu drängen.

  • Unsere Bemühungen haben zu einem ersten Erfolg geführt: am 15. Februar werden wir uns mit den Mitarbeitern des Amts für Straßen und Verkehrstechnik zu einem Ortstermin an der Schule treffen, um unsere Bedenken hinsichtlich der Verkehrssituation zu erörtern und auf eine Verbesserung zu drängen.

  • Der Eingang unseres Offenen Briefs an OB Reker vom 4.12.2017 ist heute bestätigt worden. Herr Gebauer aus dem Bürgerbüro im Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit will jetzt "die notwendigen Informationen dafür zusammentragen" und sich dann wieder bei uns melden. Wir sind gespannt.

    Leider hat auch das Amt für Straßen und Verkehrstechnik sich noch nicht bei uns oder der Schulleitung gemeldet, um den zugesagten Ortstermin am Weg der SchülerInnen zur Turnhalle abzusprechen.

    Da wir bislang, wenn überhaupt also nur kleine Erfolge zu verzeichnen haben, bleibt eine starke Online-Petition unser bestes Argument! Wir bitten Sie daher, noch einmal über die Schul- bzw. Klassenverteiler alle Eltern anzusprechen, damit jeder seinen Beitrag dazu leisten kann, die gefährliche Verkehrs-Situation an der Kleinen Witschgasse zu entschärfen. Bitte werben Sie auch im Familien- und Freundeskreis für die Petition!

    Diese und viele weitere Informationen finden Sie auch auf unserem Schulpflegschaftsblog unter pflegschaftkas.wordpress.com

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.