Wie am 10.06.2015 in der Presse zu lesen war, beabsichtigt der Siemens-Konzern, seine Tochtergesellschaft die Siemens Fuel Gasification Technology GmbH & Co. KG in Freiberg zu schließen. Mit dieser Absicht, den kleinen aber profitablen Technologiestandort Freiberg nicht weiter betreiben zu wollen, stehen ca. 70 Mitarbeiter von einem auf den anderen Tag vor einer ungewissen Zukunft und letztlich vor der Entscheidung, Freiberg, Mittelsachsen oder gar Sachsen mit ihren Familien verlassen zu müssen. Siemens propagiert öffentlich, in Innovation und Technologieentwicklung investieren zu wollen, um das Unternehmen langfristig zu stärken. Für Freiberg scheint dies nicht zu gelten. Siemens will nicht nur auf die Leistungen der Ingenieure, Techniker, Facharbeiter und Kaufleute verzichten, sondern auch das über 4 Jahrzehnte am Standort Freiberg aufgebaute Know-how und die mit hohem Investitionsaufwand erzielten Entwicklungsergebnisse sowie das Innovationspotential der Technologie aufgeben.
Wir, die Mitarbeiter der Siemens Fuel Gasification Technology GmbH & Co. KG wehren uns gegen diese Schließungspläne. Wir möchten eine wirtschaftliche Neubewertung und eine konzeptionelle Neuausrichtung des Unternehmens bewirken, die uns eine Zukunftsperspektive in Freiberg sichert.

Begründung

Wir bitten um fachliche, politische und moralische Unterstützung auf allen Ebenen. Mit Ihrer Unterschrift können Sie zeigen, dass Sie unser Anliegen unterstützen und mit helfen, ein Umdenken im Siemens-Vorstand zu bewirken. Innovation und Technologieentwicklung lassen sich nicht ohne qualifiziertes und hochmotiviertes Personal verwirklichen und geht eben erst recht nicht durch Stellenabbau, Standortschließungen und Verlagerung in Niedriglohnländer.

Vielen Dank.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Siemens Fuel Gasification Technology GmbH & Co. KG

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ulrike Straßburger aus Freiberg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Petitionsempfänger nicht reagiert hat.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir, die Mitarbeiter/innen der Siemens Fuel Gasification Technology GmbH & Co. KG in Freiberg möchten uns auf diesem Wege bei allen Unterstützern unserer Petition für den Erhalt des Siemens-Standortes in Freiberg herzlich bedanken.
    Die Resonanz auf unsere Unterschriftensammlung und auch die abgegebenen Kommentare bestärken uns in unserem Ansinnen, den Vorstand der Siemens AG davon zu überzeugen, dass es sich lohnt, in Innovation und Zukunftstechnologie zu investieren.
    Wir leiten aus den zahlreichen Unterschriften auch ein großes Interesse innerhalb der Region Mittelsachsen, Sachsen und nicht zuletzt innerhalb Deutschlands ab, hochqualifizierte Arbeitsplätze, zukunftsfähige Technologien, Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, Fortschritt und Innovation im Land zu erhalten und auszubauen. Dass es dazu manchmal einen gewissen Anteil Mut bedarf, sollte doch Siemens nicht abschrecken.

    Parallel zur Unterschriftensammlung wurde am Standort Freiberg ein Konzept zur breiteren Verwendung der Vergasungstechnologie und damit zur perspektivischen Nutzung der vorhandenen Kompetenz und des Know-hows erstellt. Dieses wurde an das Siemens-Management zur Prüfung übergeben.
    Wir freuen uns, dass wir als Betroffene nicht alleine hinter diesem Konzept stehen, sondern eine Vielzahl von Unterstützern gewinnen konnten, denen am Erhalt der Arbeitsplätze in Freiberg gelegen ist. Deshalb werden wir die Unterschriftenlisten und Sammelbögen zeitnah an den Siemens-Vorstand übergeben.

    Wir werden nach Vorliegen des Prüfungsergebnisses wieder über die getroffenen Entscheidungen berichten.

    Im Namen der Belegschaft nochmals vielen Dank.
    Der Betriebsrat der Siemens Fuel Gasification Technology GmbH & Co. KG Freiberg

  • www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Siemens-Standort-550-Unterstuetzer-artikel9228467.php#

Pro

Am Siemens-Standort in Freiberg arbeitet ein sehr engagiertes Team. Eine bessere und effizientere Zusammenarbeit unter Kollegen habe ich bisher noch nicht erlebt.

Contra

Von einem Tag auf den anderen? Wer lesen kann, ist im Vorteil: Im Arbeitsvertrag stehen Kündigungsfristen und die sind IMMER länger als 1 Tag. Wer generell nicht gekündigt werden will, darf halt keinen Vertrag abschließen, in dem ein Abschnitt über Kündigungen enthalten ist, der ihm nicht passt. Ist die Lesekompetenz der jammernden MA so gering, dass einfachste schriftliche Vertrags-Formulierungen nicht gelesen/verstanden werden?