Region: Austria
Traffic & transportation

Sozialinfrastruktur für BerufskraftfahrerInnen

Petition is directed to
Gewerkschaft Vida, WKO Transport, österreichische Bundesregierung
513 Supporters 305 in Austria
2% from 18.000 for quorum
  1. Launched 14/03/2021
  2. Time remaining > 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die letzten Monate waren und sind für die BerufskraftfahrerInnen sehr fordernd. Eine systemrelevante Berufsgruppe kämpft mit prekären Arbeitsbedingungen welche oft unmenschlich sind. Seit Monaten kein warmes Essen, oft nur belegte Brötchen oder Leberkässemmsl. Oft wird den FahrerInnen der Zugang zu adäquaten sanitär Einrichtungen bei den zu belieferten Firmen untersagt.

Mitte Dezember 2020 einigten sich die Sozialpartner (WKO Transport, Gewerkschaft Vida) über eine gemeinsame, rasche Vorgehensweise zum Aufbau einer Sozialinfrastruktur für BerufskraftfahrerInnen auf den österreichischen Hauptverkehrsrouten.Unter anderem sollen kostenlose WC und Duschen, günstige Essensangebote und Schlafmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.

Was hat sich in der Zwischenzeit getan?

  • Gewerkschaft Vida " es hat sich nichts getan "
  • WKO Transport " keine Auskunft " an die Gewerkschaft verwiesen
  • Seitens der Regierung " keine Reaktion diesbezüglich"

Unsere Forderungen lauten:

  1. Die rasche Umsetzung der Sozialinfrastruktur
  2. Das hochrangige Straßennetz in Österreich als Teil des Arbeitsplatzes der BerufskraftfahrerInnen anzuerkennen
  3. Und dies auf eine rechtliche Grundlage zu stellen

Reason

Um den Forderungen nachdruck zu verleihen, unterstützen Sie die Berufsgruppe mit Ihrer Unterschrift.

" Fairplay " mit den BerufskraftfahrerInnen

Thank you for your support, Markus Müller from Bürs
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

Nicht die Autobahn ist es, wo durch der LKW-Fahrer sein Geld verdient. Es ist die Arbeit mit dem LKW ist es, womit wir unser Geld verdienen. Bezogen auf Deutschland würde das bedeuten, dass unsere Arbeitgeber dafür verantwortlich wären, das an den Autobahnen entsprechende Einrichtungen plazieren müssten. Ich denke mal in Österreich ist es nicht anders. Sinnvoller wäre es, eine entsprechende Petition an den EU Verkehrsausschuss zu richten, in dem Fahrerkabinen gefordert werden, die die entsprechenden Kapazitäten vorweisen, in denen man eine Dusche etc. bequem einbauen könnte.

Why people sign

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/sozialinfrastruktur-fuer-berufskraftfahrerinnen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international