openPetition kļūst eiropeiska. Ja jūs vēlaties mums palīdzēt tulkot platformu no vācu Deutsch , lūdzu, sazinieties ar mums.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Spielplätze im neuen Wohngebiet Marshall Heights Kitzingen Spielplätze im neuen Wohngebiet Marshall Heights Kitzingen
  • No: Publiski nepieejams
  • Adresāts: Objektentwicklung Wittmann GMBH
  • Reģions: Kitzingen Bayern
    Kategorija: Ģimene mehr
  • Statuss: Petīcija gatava iesniegšanai
    Valoda: vācu
  • Sammlung beendet
  • 33 Unterstützende
    Vākšana pabeigta

Spielplätze im neuen Wohngebiet Marshall Heights Kitzingen

-

Der neue Stadtteil Kitzingen´s die Marshall Heights ist zum großen Teil von Familien mit Kindern bewohnt. Allerdings fehlt es genau für diese leider an Spielplätzen. Um mit seinen Kindern zum nächsten Spielplatz zu gelangen muss man das Gelände verlassen und mindestens 10 Minuten mit dem Auto fahren. Es sind auf dem Gelände noch genügend Flächen vorhanden auf dennen früher auch die Spielplätze der Amerikanischen Streitkräft aufgebaut waren, teils sieht man noch die alten Baufälligen Spielgeräte. Diese freien flächen wären perfekt um dort wieder schöne neue Spielplätze für die unzähligen Kinder in dieser Wohnsiedlung zu bauen.

Pamatojums:

In einem Familienwohnbezirk gehört einfach Spielplätze und Flächen auf dennen sich Kinder und Jugendenliche austoben können.

Visu parakstītāju vārdā.

Kitzingen, 05.09.2017 (aktiv bis 04.12.2017)


Diskutēt par petīciju

Vēl nav neviena PAR argumenta.
>>> Rakstiet pirmo petīcijas PAR argumentu

ARGUMENTI PRET:: Finde es wirklich Quatsch indirekt dem Wittmann hier das messer auf die Brust zu setzen. Habt ihr mal versucht ein Gespräch zu führen ? Würde sicherlich 1000x mehr bringen als so ein Käse...

ARGUMENTI PRET:: Leute! Ihr vergesst, dass es sich hier um Privatgrund handelt -das Areal gehört nicht der Stadt. Wer soll denn zum Beispiel haften für Unfälle auf den dann errichteten Spielplätzen!? Wer sorgt für die Instandhaltung, Säuberung dergleichen!? Ich denke ...



Petīcijas statistika

Woher kamen Unterstützer

 Facebook  

Unterstützer Betroffenheit