Region: Pirna
Family

Neuer Spielplatz in Pirna Schloßpark / Cunnersdorf

Petition is directed to
Verwaltungsvorsitzender Klaus-Peter Hanke
64 Supporters 40 in Pirna
Collection finished
  1. Launched October 2018
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Mit dieser Petition soll der Bau eines neuen Spielplatzes nördlich der Struppener Straße in Pirna erreicht werden.

Dieser sollte eine Querung der stark befahrenen Struppener Straße ausschließen und fußläufig bzw. mit den LaufRad auch von Kleinkindern erreichbar sein. Dadurch können Eltern auch unter der Woche nach dem Kindergarten bzw. der Schule mit ihren Kindern einfach und schnell einen Kinderspielplatz besuchen.

Der Spielplatz selber sollte für die Altersgruppen 0 - 5 Jahre und 6 - 12 Jahre ausgelegt sein und an einer Stelle liegen, wo Kinder gefahrlos spielen können. Dies gilt vor allem in Hinblick auf den Autoverkehr.

Reason

Aktuell gibt es keinen Spielplatz für die Altersklasse 0 - 5 Jahre und 6 - 12 Jahre nördlich der Struppener Straße in Pirna.

Derzeit ist in den Areal Schloßpark (Sonnenstein West) und Cunnersdorf sehr viel Bautätigkeit mit dem Zuzug von jungen Familien mit Kindern zu verzeichnen.

  • Das Gebiet Schloßpark (Sonnenstein West) als ehemaliger Industriestandort wandelt sich zunehmend zum Wohnstandort. Hier sind bereits größere Mietshäuser für Familien entstanden und werden zukünftig noch entstehen. Das Gebiet ist im Spielplatzentwicklungskonzept des Stadtrats der Stadt Pirna 2013 mit der zweithöchsten Priorität eingegliedert und mit einem mittleren Handlungsbedarf ausgewiesen.

  • Das Gebiet Cunnersdorf ist vorwiegend durch kleinere Mietshäuser und Eigenheime geprägt. Hier entsteht u.a. auch das städtische Baugebiet Mädelgraben und das private Baugebiet Cunnersdorf. Der hier in einer Einwohnerversammlung anlässlich des neuen städtischen Wohngebietes angekündigte Spielplatz wird nach Aussage des Rathauses nicht mehr umgesetzt.

Die aktuelle Infrastruktur des Standortes Schloßpark und Cunnersdorf ist nicht sehr kinderfreundlich. Es gibt keinen einfach erreichbaren Spielplatz. Die Wege zu den weiter entfernten Spielplätzen müssen sich mit Autos geteilt werden und dies meist ohne Gehweg oder funktionierender Beleuchtung. Generell muss viel auf das Auto zurückgegriffen werden damit die Kleinen spontan mal im Sand buddeln können.

Der Fokus der aktuellen Stadtplanung in diesen Gebieten liegt derzeit auf den Straßenausbau, der Schaffung von Parkplätzen und der Schutz von bedrohten Tierarten. Kinder haben hier scheinbar keine Lobby.

Für ein kinderfreundliches Pirna wäre ein Spielplatz für die Kleinen ein erster Schritt damit sich die Kinder in einem sicheren Umfeld betätigen können.

Die Kinder werden es den Mamas, Papas, Opas und Omas danken.

Hinweis:

  • Ablauf sich online zu beteiligen:
  1. Vor- und Nachname, Straße, Ort und E-Mailadresse eintragen,
  2. ggf. Daten als "Nicht öffentlich" kennzeichnen (Namen werden online nicht angezeigt, sondern nur als "Nicht öffentlich")
  3. Link in der E-Mail von Openpetition bestätigen damit die Stimme zählt
  • Ein Jahr nach Abschluss der Petition werden generell alle persönliche Daten (nicht nur die bereits schon gekennzeichneten) nur noch als anonym angezeigt.*
Thank you for your support, Initiative Spielplatz Pirna from Pirna
Question to the initiator

News

  • Hallo,

    die Unterschriftensammlung ist offiziell beendet. Natürlich sind keine 700 Unterschriften dazu gekommen, allerdings sprechen wir hier von gut 60 Beteiligte, welcher einer Nachfrage bei der Stadt Pirna eine gewisse Relevanz attestieren.

    Ich hatte leider die letzten 2 Monate keine Zeit diese Petition persönlich vorbei zu bringen und versuche dies im März dann zu erledigen.

    Ziel für mich ist es, eine klare Stellungnahme von der Stadt Pirna zu bekommen, wie bei dem Thema Spielplatz im Speziellen bzw. die Infrastruktur für Kinder im Allgemeinen, zukünftig in den Stadtteilen umgegangen werden soll.

    Dann kann jeder für sich selber Schlüsse ziehen.

  • -Auszug-

    § 8 SächsBO – Nicht überbaute Flächen der bebauten Grundstücke, Kinderspielplätze

    [...]

    (2) Bei der Errichtung von Gebäuden mit mehr als drei Wohnungen ist auf dem Baugrundstück oder in unmittelbarer Nähe auf einem anderen geeigneten Grundstück, dessen dauerhafte Nutzung für diesen Zweck rechtlich gesichert sein muss, ein ausreichend großer Spielplatz für Kleinkinder anzulegen. Dies gilt nicht, wenn in unmittelbarer Nähe eine Gemeinschaftsanlage oder ein sonstiger für die Kinder nutzbarer Spielplatz geschaffen wird oder vorhanden oder ein solcher Spielplatz wegen der Art und der Lage der Wohnung nicht erforderlich ist. Bei bestehenden Gebäuden nach Satz 1 kann die Herstellung von Spielplätzen für Kleinkinder verlangt werden, wenn... further

  • Link zum Zeitungsartikel in der sächsischen Zeitung

    www.sz-online.de/nachrichten/kein-zusaetzlicher-spielplatz-in-sicht-4024998.html

Investoren sind bestrebt so wenig wie möglich Kinder in Ihren Häusern wohnen zulassen, da Sie sonst verpflichtet werden können einen Spielplatz zu bauen. Spielplätze sind bei Investoren unbeliebt, da sie nur Kosten verursachen und baurechtlich geforderte Stellplätze entgegenstehen können. Um Familien mit Kindern zu fördern, sollte ein Spielplatz bereits vorhanden sein.

Cunnersdorf ist vor allem durch Eigenheime geprägt. Hier kann ja jeder Eigenheimbesitzer in seinem Grundstück selbst etwas für die Kinder hinstellen.

More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now