Region: Germany
Health

Staatliches Förderpaket für mehr barrierefreie Arztpraxen für gleichberechtigte Gesundheitsvorsorge

Petition is directed to
Bundesregierung, Gesundheitspolitik
151 Supporters 150 in Germany
Collection finished
  1. Launched 18/02/2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Bedauerlicherweise sind lediglich ein Drittel der Arztpraxen in Deutschland „barrierefrei“. Es geht hierbei um die baulichen Gegebenheiten der Praxen, aber auch darum organisatorische und kommunikative Barrieren in Arztpraxen zu minimieren. Angefangen von einer Änderung des Terminmanagements, über die Anmeldung und Kommunikation mit schwerbehinderten Patienten, bis hin zum Patientenaufruf oder die Untersuchung selbst.

Bei Neubauten gelten strengere Vorschriften gemäß dem aktuellen Baurecht. Ältere Praxen barrierefrei umzubauen, ist meist mit wesentlich höheren Kosten verbunden.

Eine eigene Förderung für die Barrierefreiheit in Arztpraxen gibt es bislang nicht. Es besteht bisher lediglich die Möglichkeit zinsgünstige Kredite in den Förderprogrammen, günstige Unternehmens-Darlehen der KfW oder Förderinstitute der Bundesländer in Anspruch zu nehmen.

Jedoch sollte sich hier die Bundesregierung deutlich mehr einsetzen und ein eigenes staatliches Förderpaket zuwege bringen und somit Zuschüsse gewähren. Für den barrierefreien Um- und Ausbau von Arztpraxen, sowie spezielle wichtige Weiterbildungen und Seminare für das Praxispersonal.

So dass nicht nur die baulichen, sondern auch organisatorischen und kommunikativen Barrieren abgebaut werden. Zudem kann durch erforderliche Weiterbildungen zum Thema, Umgang mit geistig und körperlich behinderten Patienten, dem Praxispersonal ermöglicht werden, ihre schwerbehinderten Patienten entsprechend unterstützen und behandeln zu können.

Schwerbehinderte Menschen können bisher nur in sehr wenigen Facharztpraxen aufgrund ihrer Beeinträchtigungen behandelt werden.

Es wurde schon öfters gefordert, dass die Bundesregierung die Barrierefreiheit in Arztpraxen mehr fördern sollte. Bis jetzt gibt es jedoch noch keine wesentlichen Veränderungen oder entsprechende Pläne diesbezüglich.

Setzen sie sich gemeinsam mit mir ein, dass in Zukunft allen schwerbehinderten Kindern und Erwachsenen eine „bessere“ und barrierefreie Gesundheitsvorsorge ermöglicht wird.

Quellen:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/198246/Barrierefreiheit-Zehntausende-Arztpraxen-nicht-barrierefrei

https://www.arzt-wirtschaft.de/wie-den-umbau-finanzieren/

Reason

Menschen mit Behinderung können sich meist ihre Facharztpraxen z.B. nicht nach Qualität der Versorgung aussuchen, sondern müssen schauen, ob es überhaupt einen Facharzt in einem gewissen Radius gibt, der entsprechend der Behinderung barrierefrei ist.

Schwerbehinderten Patienten sollte zum einen eine gleichberechtigte Gesundheitsvorsorge zustehen und zum anderen es möglich sein, dass sie auch ohne Begleitperson eine Arztpraxis besuchen können.

Ich bin selbst schwerbehindert und sammele seit Jahren Erfahrungen mit Arztpraxen und den diversen Barrieren. Ich konnte selber aufgrund vieler Hindernisse, meine Fachärzte nicht ohne Unterstützung durch Begleitpersonen besuchen.

Seit letztem Jahr setze ich mich bereits für Menschen mit Behinderung durch meinen eigenen Blog ein und habe gemeinsam mit einer Akademie für Gesundheitswesen einen Online-Kurs für Arztpraxen zu der Thematik „Effektiver Umgang von Patienten mit Behinderung“ entwickelt.

Geistig und körperlich behinderten Kindern und Erwachsenen, muss dringend eine Chancengleichheit in der Gesundheitsvorsorge ermöglicht werden.

Für mich ist es eine Herzensangelegenheit für dieses Thema zu kämpfen, mich dafür einzusetzen und zu engagieren.

Thank you for your support, Gina Gipperich from Engelskirchen
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international