• Von: Holger Höbermann mehr
  • An: Landkreis Mainz-Bingen
  • Region: Heidesheim am Rhein mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 436 Unterstützer
    386 in Heidesheim am Rhein
    Quorum für Heidesheim am Rhein (250) erreicht

Stadtbusanbindung von Heidesheim mit dem westlichen Mainz

-

Die Anbindung von Heidesheim an das öffentliche Busnetz ist nicht optimal. Die Linie 620, die z.Zt. Heidesheim bedient, fährt nur einmal die Stunde, und auch nur tagsüber. Wer abends, nach 20h, oder nachts nach Heidesheim möchte, kann nicht auf den Busverkehr setzen. An Sonn- und Feiertagen fährt der Bus nur in einem Zwei-Stunden-Takt.
Der Ortsteil Heidenfahrt ist zudem noch schlechter angebunden.

Ins westliche Mainz (Finthen / Gonsenheim) mit über 35.000 Einwohnern, Ärzten,
Gymnasium, Fachhochschule etc. benötigt man mit dem PKW nur 10 Minuten. Mit
dem ÖPNV gibt es keine direkte Verbindung, sondern nur Umsteigeverbindungen mit
mindestens 30 Minuten Fahrtdauer (bei gut 5 km Entfernung).

Daher wären direkte ÖPNV Verbindungen über die L 422 bis zum Juxplatz in Gonsenheim oder zur Haltestelle Römerquelle in Finthen (beide mit Anschluss zur Straßenbahn) sinnvoll.

Unsere Nachbar-Gemeinden sind besser angebunden. Budenheim hat die Mainzer-Buslinie 64, die teilweise sogar im 20-Minuten-Takt fährt. Wackernheim wird durch die Mainzer-Buslinie 58 angefahren, ebenso mit einem 20-Minuten-Takt. Beide Orte werden auch nachts und auch am Wochenende angefahren.

Die Petition fordert eine Verbesserung der Bus-Anbindung von Heidesheim an das Mainzer-Stadtbus-Netz.
Diese Verbesserung könnte auf drei Varianten erfolgen:
Variante 1: Verlängerung der Linie 57 von Gonsenheim nach Heidesheim. Die Linie 57 endet zur Zeit in Gonsenheim und könnte über die L422 nach Heidesheim verlängert werden.

Variante 2: Neue Linie ab Juxplatz (Kapellenstr.) nach Heidesheim

Variante 3: Neue Linie ab Römerquelle nach Heidesheim.

Weitere Varianten sind denkbar.

Der Landkreis sollte daher Verbindungen zwischen Heidesheim ins westliche Mainz
via L422 in den Plan 2015-2020 aufnehmen und gemeinsam mit ORN / MVG
realisieren.

Begründung:

Der Landkreis Mainz-Bingen berät zur Zeit über den Nahverkehrsplan 2015-2020.
Es geht nun darum, kurzfristig bis Ende 2014 möglichst viele Interessensbekundungen für eine solche Linie zu bekommen, um dem vorgenannten
Argument des mangelnden Bedarfs zu entgegnen.
Daher bitten wir sie, diese Unterschriftenaktion / Petition zu unterstützen und zu unterzeichnen.

Wir wollen erreichen:
Die Petition fordert eine bessere Anbindung, damit auch alle Heidesheimer besser am ÖPNV teilnehmen können, um z.B. ökologischer zum Arbeitsplatz zu kommen.

Die Petition fordert bessere Anbindung von allen Ortsteilen von Heidesheim an das Mainzer Stadtbus-Netz, damit auch unsere Kinder zu weiterbildenden Schulen z.B. in Gonsenheim gehen können.

Die Petition fordert bessere Anbindung, damit auch ältere Mitbürger oder Menschen ohne PKW in Heidesheim über eine adäquate Verbindung z.B. zum Fachärztezentrum in Gonsenheim erhalten.

Die Petition fordert eine bessere Anbindung, um auch abends (nach 20h) per Bus nach Heidesheim zu kommen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Heidesheim, 28.11.2014 (aktiv bis 25.03.2015)


Neuigkeiten

Liebe Unterzeichner, am Montag 26.01.15 gab es bei der "Arbeitsgrupe Nahverkehrsplan" des Kreistages Mainz-Bingen eine Sitzung. Die Mitglieder findet man hier: www.landkreis-mainz-bingen.sitzung-online.de/bi/au020.asp?AULFDNR=88&altoption=Arbeitsgruppe Da ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Antworten vom Parlament

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink