Region: Germany
Taxes

Steuerliche Absetzbarkeit der Kosten für Sonderausgaben Schule in Corona-Zeiten

Petition is directed to
Petitionsausschuss des deutschen Bundestages
60 Supporters 60 in Germany
The petition is denied.
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 13 Apr 2022
  4. Dialogue
  5. Finished

Ab sofort sollen alle Eltern Kosten für Sonderausgaben für Schule in Corona-Zeiten absetzen können - dies rückwirkend ab März 2020.

Hierzu sollen unter anderem zählen:

  • Kosten für Anschaffung von Laptop / Tablet für Homeschooling
  • Verbrauchskosten z.B. für Druckerpatronen
  • Kosten für Nachhilfe aufgrund von Lernrückstände / Defizite
  • Betreuungskosten für die Notbetreuung von jüngeren Schülern

Reason

Vielen Eltern sind durch die Corona-Pandemie zusätzliche Kosten im Zusammenhang mit Schule entstanden.

Hier handelt es sich schon um erhebliche Kosten für die jeweiligen Familien. Pro Kind musste ein vernünftiges Endgerät wie Laptop oder Tablet angeschafft werden sowie die Software und Lizensen hierzu gekauft werden. Das schlägt pro Kind schnell mit mehreren 100 Euro bis 1000 Euro zu buche.

Weiterhin mussten sehr viele Arbeitsblätter ausgedruckt werden. Viele Familien haben sich extra für Homeschooling in Corona-Zeiten einen Drucker angschafft. Die Druckerpatronen werden schnell verbraucht. Druckerpatronen sind grundsätzlich teuer. Ebenfalls zählt Druckerpapier zu den Verbrauchsmaterialien.

Aufgrund der Lockdowns und Homeschooling sind extreme Lerndefizite und Rückstände in vielen Fächern entstanden. Förderkurse finden seit März 2020 nicht mehr statt. Dies kann nur mit Hilfe von Nachhilfen aufgefangen werden. Da kommen pro Monat schnell zwischen ca. 100-300 Euro zusammen bzw. werden zusätzliche Intensiv-Nachhilfe in den Ferien benötigt.

Auch müssen berufstätige Eltern die jüngeren Kinder in eine Notbetreuung geben, wenn kein Unterricht in den Schulen stattfindet.

Hier sind für viele Familien Kosten entstanden, die in all den Schuljahren ohne Pandemie niemals entstanden wären.

Zusätzlich darf man nicht vergessen, dass viele Eltern aufgrund der Pandemie mit ihrem eigenen Geschäft schon mehrmals in den Lockdown geschickt wurden (und kein Ende in Sicht ist) oder in Kurzarbeit sind. Viele sind arbeitslos und finden aufgrund der Situation keinen Job.

Weniger Einnahmen - aber mehr Ausgaben.

Hier sollten die Eltern in der Steuererklärung genau diese Kosten als Aufwendungen angeben können, damit das zuversteuernde Einkommen fair reduziert wird.

Deshalb wird die steuerliche Absetzbarkeit aller Ausgaben für Schule im Zusammenhang mit der Corona-Situation mit dieser Petition beantragt.

Thank you for your support, Monika venuleth from Mainhausen
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    schlechte Nachrichten: Der Ausschussdienst des Petitionsausschusses hat die Petition geprüft und ist zu dem Schluss gekommen, dass eine Petition mit grundsätzlich gleicher Forderung im letzten Jahr bereits beraten und schließlich nicht entsprochen wurde. Als Begründung zu dieser Entscheidung wird auf die Beschlussempfehlung zu dieser besagten Petition verwiesen, die Sie im Anhang finden.

    Beste Grüße
    das openPetition-Team


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Taxes

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now