Foreign affairs

STOP "The Länd" - Einstellung der Imagekampagne!!!

Petition is directed to
Landtag von Baden-Württemberg (Petitionsausschuss)
48 Supporters 40 in Baden-Württemberg
0% from 21.000 for quorum
  1. Launched 05/11/2021
  2. Time remaining > 4 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wir fordern die neue Image-Kampagne des Landes sofort zu beenden und diese unsägliche Verunglimpfung unserer schönen Heimat mit einem derart lächerlich anmutenden Pseudo-Anglizismus zu unterbinden.

Eine Imagekampagne für "unser Ländle" darf nicht nur den Anspruch haben die Adressaten zu erreichen, es muss auch die Identität und das Selbstverständnis der Bürger transportiert werden. Dies war in der vorangegangenen Kampagne "Wir können alles. Außer Hochdeutsch" vollumfänglich umgesetzt, wodurch auch die gesamte Bevölkerung stützend dahinter stand.

Dies muss auch zwingend der Anspruch an die Folgekampagne sein.

Baden-Württemberg ist sehr vielschichtig... Bevölkerung, Landschaft, Erwerbsstrukturen, usw. stellen in Deutschland und Europa eine Einzigartigkeit dar, auf welche die Baden-Württemberger stolz sind und die ein gemeinsames Selbstverständnis prägt.

Dichter und Denker machten unser Land groß... und wer in die Zukunft gehen will sollte auch ab und zu nach hinten schauen um den Weg nicht aus den Augen zu verlieren.

Daher nochmals unsere Forderung:

Sofort die Kampagne "The Länd" einstellen und bei der Entwicklung einer neuen Imageoffensive für unsere wunderschöne und vielseitige Heimat auf die vorhandenen Werte Rücksicht nehmen.

Unsere erfolgreiche Vergangenheit im Ländle ist die Wurzel und das Fundament für eine mindestens ebenso erfolgreiche Zukunft!

Reason

Mir ist dieses Thema deshalb so wichtig, da ich mich durch diese neue Image-Kampagne weder richtig dargestellt, noch angesprochen fühle und eine negative Auswirkung für das ganze Land befürchte.

Vorher hieß es noch "Wir können alles. Außer Hochdeutsch" und nun präsentieren wir uns derart, dass wir nicht einmal vernünftig Englisch können.

Was wir zwar mit Herrn Günther Oettinger leider international dargestellt haben, aber womit wir mit Sicherheit keine Werbung machen sollten.

Thank you for your support, Michael Busch from Großbottwar
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterstützer,
    meine Reichweite allein scheint nicht auszureichen um diese Petition zum Erfolg zu führen, daher möchte ich euch bitten in eurem Umfeld die Petition zu bewerben und zu verbreiten um noch weitere Unterstützer zu aktivieren.
    Leider ist es so, dass viele sich an dieser schlecht gemachten und peinlichen Kampagne stören, aber anscheinend nicht genug um selbst aktiv zu werden.

    Auf die nächste Runde!
    Gruß Michael

Innerdeutsches Ländermarketing misslingt meistens und ist immer überflüssig.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

on 13 Nov 2021

„The Länd“ sagt zum einen nichts aus, zum anderen verspottet dieser Slogan das Ländle und dessen Einwohner. „Wir können alles. Außer Hochdeutsch.“ ist ein Slogan, der auf eine sympathische Art unsere Mentalität mit einem Augenzwinkern rüberbringt. Wenn es schon etwas Neues geben soll, dann bitte auf diese Art und Weise, mit der man sich identifizieren und dazu stehen kann.

on 12 Nov 2021

Diese Petition ist wichtig, weil jede Sprache ein Kulturgut ist, welche es zu erhalten gilt. Dazu zählt sowohl das Hochdeutsch als auch die einzelnen Dialekte. Besonders wenn man eine zeitlang in einem anderen Bundesland gelebt hat, bekommt man wieder ein sensibleres Gehör für die heimatliche Sprache.
Fremdworte, Wortschöpfungen, die zwei selbstständige Sprachen miteinander verknüpfen sollen und dabei weder einen Mehrwert bieten, noch notwendig sind, weil es beispielsweise kein eigenes deutsches Wort dafür gibt, ist unnötig, überflüssig und auch für die optisch geprägten Menschen nicht schön wahrzunehmen.
Wenn man eine Werbekampagne für eine Region machen möchte, wäre es sinnvoller, die dort lebenden Menschen zu fragen, was sie an ihrem Wohnort besonders gelungen finden, möglicherweise auch verbesserungswürdig und für was ihre Stadt, ihre Region in ihren Augen steht.

Diese Antworten kann man dann immer noch werbetauglich aufarbeiten und präsentieren, hat dann auch Werbemotive und -ergebnisse, mit denen sich die Bewohner identifizieren können, hinter denen sie ggf. sogar stehen und bringt wirklich Eindrücke an die möglichen Interessenten , die mit der Region verknüpft sind.

on 11 Nov 2021

Kretschmann lobt die 20 Mio Investition - ihm sei in einer halben Minute klargeworden, das ist es, das passt, den Slogan "the länd" verstehe jeder, er sei selbstbewusst und lasse ein wenig Ironie aufblitzen.

Vielleicht wäre 1 Minute Nachdenken erforderlich gewesen, um zu erkennen, dass es offensichtlich in der Ministerialbürokratie "Schofseggl" gibt, die der Auffassung sind, es brauche den fürstlichen Lohn für eine Werbeagentur in Hamburg zur Belehrung der Bürger des Landes über deren Heimatbild und um allen anderen versuchen klarzumachen, dass es im Land Schofseggl gibt.

Ohne Ironie - wenn Ländermarketing überhaupt von Nutzen sein sollte, dann muss es verdammt gut sein.

The länd ist es nicht - es macht klar, dass wir nicht nur kein Hochdeutsch können, sondern auch kein Englisch.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/stop-the-laend-einstellung-der-imagekampagne/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Foreign affairs

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now