Ich fordere die Abschiebung / Ausweisung meiner Ehefrau Melisa mit sofortiger Wirkung zu stoppen! Sie hat ein Recht hier mit mir zusammen in Deutschland zu leben.

Begründung

Meine Frau und ich heirateten am 03.03.2014 auf den Phillipinen. Die Ehe ist in Deutschland anerkannt und bei allen offiziellen Stellen Vermerkt. ich reiste kurze Zeit nach der Hochzeit zurück nach Deutschland und meine Frau blieb zurück auf den Philippinen, bis ihr Arbeitsverhältnis beendet war und sie alle Formalitäten wie neuer Reisepass usw. erledigt waren.

Am 18.12.2014 reiste meine Frau mittels ein Touristenvisum in die BRD ein und blieb. Belegte bislang die Deutschkurse A1 und A2 und integriert sich vollends. Der Lebensunterhalt ist gesichert, Zahlen alle Kurse und darüber hinaus alles selbst. Jetzt soll meine Ehefrau Abgeschoben/Ausgewiesen werden, da sie keinen Aufenthaltstitel besitzt.

Die Ausweisung meiner Ehefrau, Melisa Giesenberg, wirkt sich nachteilig auf das Familienleben aus. Zudem stelle die Ausweisung einen Eingriff in die Verwirklichung der Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten dar.

So urteilten auch die Richter des EuGH - Urteil vom 11. Juli 20002 (Az:C-60/00) Die Richter lehnten die Versagung einer Aufenthaltserlaubnis bei illegalem Aufenthalt ab. Eine Verweigerung der Aufenthaltsgenehmigung bzw. Durchführung einer Abschiebung, weil ausländerbehördliche Formalitäten nicht erfüllt wurden, etwa die Einreise ohne Visum, werten die Richter als unverhältnismäßig. Beides verstoße gegen Gemeinschaftsnormen. Gleiches gilt für Personen, deren Visum bereits abgelaufen ist, die sich aber immer noch im Land aufhalten.

Eine Ausweisung entspräche aber nicht dem "gerechten Gleichgewicht zwischen dem Anspruch auf Achtung des Familienlebens und der Wahrung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit" , so der EuGH.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Ich hätte in die gleiche Falle tappen können. Aber ich habe in Österreich meine Thaifrau geheiratet und bin dann über ein Touristenvisum nach Bayern eingereist und habe in Bayern meine Heirat registrieren lassen. Sofort bekam sie Aufenthaltstitel und Arbeitserlaubnis und hatte nie Probleme. Die frage der Integration bei Heirat mit deinem deutschen Staatsbürger stellt sich doch überhaupt nicht, da sind die Ausländerbehörden doch wirklich auf einem völligen Holzweg!! Keine Integration klappt besser als die direkt in eine deutsche Familie hinein. Es sei denn, eine Gefälligkeitsheirat.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.