Economy

Stufenweise Öffnung für Hotelbetriebe im Berchtesgadener Land

Petition is directed to
Regierung von Oberbayern
1.132 Supporters 615 in Berchtesgadener Land
Collection finished
  1. Launched April 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir wollen die Übernachtungen zumindest stufenweise hochfahren, natürlich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen und Abstandsregelung, mit einer Auslastung von z.B. anfangs nur 20-30% des Betriebs und dann eine stufenweise Steigerung.

Die Hotelbetriebe in Oberbayern brauchen schnellere, gezieltere und sofort wirksame Hilfen in Zeiten der Corona-Krise.

Wir brauchen Unterstützung gezielt für den Landkreis Berchtesgadener Land. Wir brauchen sofort spürbare Hilfe. Wir wollen wieder vermieten!

Reason

Alleine in unserem Hotelbetrieb leben 3 Generationen ausschließlich von den Einnahme des Hotels. In Zeiten der Corona Krise haben 3 Generationen keinerlei Einnahmen.

Wann, wie viel und ob in diesem Jahr noch erwirtschaftet werden kann weiß niemand, es bedeutet das Aus für viele Klein und Mittelbetriebe in der Branche, wir können nicht wie die Gastronomie auf To-Go-Speisen ausweichen und den Verlust zumindest etwas ausgleichen, auch können wir wie vielen andere unsere Zimmer nicht als Homeofficebüros anbieten, da die Internetverbindung auf dem Land einfach oft zu schlecht ausgebaut ist.

Von den versprochenen Soforthilfen, die beantragt wurden, haben die meisten im Landkreis weder was bekommen noch etwas gehört.

Wir alle haben laufende Kosten, keine Einnahmen und Mitarbeiter, die wieder arbeiten wollen, der Rattenschwanz ist lang, auch der Einzelhandel in der Region ist abhängig von den Einnahmen der Touristen.

Die meisten in der Region Berchtesgadener Land leben vom Tourismus!

Hoid ma zam! Wir wollen wieder Übernachtungszahlen haben!

Thank you for your support, Alexandra Plenk from Schönau
Question to the initiator

News

Gemäß einer 2015 vom Tourismus Oberbayern München e.V. in Auftrag gegebenen Studie zum "Wirtschaftsfaktor Tourismus" im Berchtesgadener Land, erreichte der Tourismusfaktor ein Bruttoumsatz von 499 Millionen Euro. Jeder Monat, der dieser Wirtschaftzweig kein Geld generiert, sind ~ 42 Millionen verlorene Euro. Man braucht keine Mathematik Genie zu sein, um zu verstehen was dieser Verlust für die 100.000 Einwohner im BGL bedeutet. Gerade die Einnahmen des Frühjahrs sind der Rückhalt für die Wintermonate. Es wird dringend Zeit das der Stillstand aufhört.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international