Region: Freising
Culture

Susanne Günther muss Freisinger Kulturreferentin bleiben!

Petition is directed to
Stadtrat der Universitätsstadt Freising
533 supporters 293 in Freising
38% from 780 for quorum
533 supporters 293 in Freising
38% from 780 for quorum
  1. Launched 25/05/2024
  2. Time remaining > 8 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Sehr geehrte Stadträtinnen und Stadträte von Freising, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher,

Freising ist eine lebendige, offene und lebenswerte Stadt mit einem überragenden Kulturangebot.

Dazu hat in den vergangenen Jahren die Stadträtin und Kulturreferentin Susanne Günther maßgeblich ihren Anteil beigetragen und wird entsprechend geschätzt.

So hat sie unter anderem in der Corona-Pandemie das Freisinger Sommerwunder initiiert, um lokalen Künstler*innen eine Bühne zu bieten. Sie hat es in den letzten Jahren als Vorsitzende des Musikschulbeirates geschafft, ihre Kolleg*innen im Stadtrat davon zu überzeugen, dass die Musikschulgebühren die Freisinger Familien nicht über Gebühr belasten. Als Mitglied im Asambeirat hat sie die Sanierung des Asamgebäudes konstruktiv begleitet und zahlreiche Vorschläge v.a. zur Verbesserung der Barrierefreiheit erreicht.

In der Programmkommission zum Korbiniansjahr hat sie ihren Beitrag geleistet und sich für ein breites bürgernahes Programm stark gemacht.

Bei zahlreichen Veranstaltungen, ob Jazz, Rockmusik, Klassik, Volksmusik, ob Theater, Literatur oder Kunst ist sie eine gefragte Rednerin und vertritt den Oberbürgermeister oder den Stadtrat in herausragender Weise mit viel Engagement und Herzblut für Kunst und Kultur in Freising.

Susanne Günther steht geradlinig und offen für eine gleichberechtigte Gemeinschaft, was in Zeiten rechtskonservativer Bestrebungen immer wichtiger wird.

Die Freisinger Lokalpolitik, aber auch die bayerische Politik brauchen eine solche Energie mehr denn je.
Eine Abberufung von Susanne Günther wäre ein herber Verlust für Freising und darüber hinaus!

Deshalb jetzt unterzeichnen!

Susanne Günther muss Freisinger Kulturreferentin bleiben!

Reason

Als Freisinger Bürger wünsche ich mir einen Stadtrat, der Mut zu gesellschaftlicher Veränderung zeigt.

Eine Stadt, die bei wichtigen Anlässen wie der Landesausstellung nur die Vergangenheit hochleben lässt, ist für mich nicht lebenswert.

So wird die vom Grundgesetz geforderte Gleichstellung von Mann und Frau nicht ausreichend umgesetzt oder sogar bekämpft.

Dies war für Susanne Günther Anlass für ihre Protestnote und die Nicht-Teilnahme an der Eröffnungsfeier.

Wenn sie dafür ihre Position als Kulturreferentin verlieren sollte, ist das für mich ein Zeichen von mangelndem Bewusstsein für dringende Aufgaben, die einen klaren kulturellen Bezug haben.

Auch wir Männer profitieren von mehr Gleichberechtigung. 

Thank you for your support, Hermann Koch from Freising
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

Eigentlich einfach: Frau Günther kritisierte, dass da vier Männer redeten und keine Frau. Dies widerspricht dem GG mit seinem klaren Auftrag an den Staat, für Gleichberechtigung zu sorgen. Wenn Staatskanzleiminister Herrmann hier von einem "ideologisierten geistigen Korsett" als Motivation bei Frau Günther spricht - sollte dann nicht ER zurücktreten?

No CONTRA argument yet.

Why people sign

Frau Günther ist mit ihrem emotionalen Post sicherlich etwas über das Ziel hinaus geschossen - inhaltlich hat sie jedoch Recht. Eine Veranstaltung der "weißen Männer" ist eigentlich peinlich und sollte auch so benannt werden.

Für mich steht Kultur für Vielfalt und für Offenheit und für ein Freimachen von alten Strukturen, ein Beschreiten von Neuem im Austausch mit Vorhandenem - also ein sich ständiges Hinterfragen, reflektieren und Verändern.
Nur in dem kann sich Kultur entwickeln.
Frau Susanne Günther steht für mich offen für diesen Prozess.
Und auch offen für Diskussionen.

Ich bin froh darüber, dass es eine weibliche, junge Kulturreferentin in Freising gibt. Nach jahrzehntelangem Einsatz des Hr. Hierl finde ich, war es an der Zeit für Veränderung.
Ich finde auch, dass Frau Günther ihren Job sehr gut ausübt und möchte, dass sie bleibt.
Ich habe keine persönliche Beziehung zu ihr und habe auch keinen finanziellen oder anders geartetem Vorteil, außer der Hoffnung auf Innovation und Progression.

Feministische Kritik und Sichtweisen auf von Männern dominierten Domänen dürfen nicht dazu führen, dass Frauen aus der Politik verdrängt werden. Genau diese Sichtweisen sind wichtig, um moderne Politik zu machen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now