Wiedereinführung von täglich mindestens drei durchgehenden Zugpaaren auf der RB-Linie Chemnitz Hbf - Weipert.

Begründung

Der Verkehr auf der Regionalbahnlinie Chemnitz Hbf - Weipert wurde deutlich eingeschränkt, da der VMS (Verkehrsverbund Mittelsachsen) von Sachsen nicht genug Fördermittel erhält. Deshalb wurden die RB-Züge der Erzgebirgsbahn täglich nur noch auf die Verbindung Chemnitz Hbf - Cranzahl verringert, nur am Wochenende verkehren drei Zugpaare. Damit haben die Städte Bärenstein und Weipert (zusammen 5.400 Einwohner), den Bahnanschluss an die Stadt Chemnitz fast vollständig verloren. Gleichzeitig erwirtschaftet das Bundesland Sachsen jährlich immer höhere Überschüsse und hat nur noch eine geringe Schuldenlast von rund 2 Mrd. €. Die Kosten sind somit locker finanzierbar, zumal es auch Einnahmen durch den Ticket verkauf gibt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.