openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Tanzverbote an den stillen Feiertagen in Bayern abschaffen! Tanzverbote an den stillen Feiertagen in Bayern abschaffen!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bayerischer Landtag
  • Region: Bayern mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 266 Unterstützende
    223 in Bayern
    Sammlung abgeschlossen

Tanzverbote an den stillen Feiertagen in Bayern abschaffen!

-

In Bayern gibt es derzeit 7 stille Feiertage, an welchen ein zeitweiliges Tanzverbot von 2 Uhr beziehungsweise 14 Uhr bis 24 Uhr andauert. An Karfreitag und Karsamstag gilt sogar ein ganztägiges Tanzverbot. Somit hat Bayern neben Hessen und Baden-Württemberg das strengste Tanzverbot.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung betrifft das Tanzverbot nicht nur Tanzveranstaltungen im herkömmlichen Sinne, sondern alle öffentlichen Unterhaltungsveranstaltungen die den entsprechend ernsten Charakter der Feiertage nicht wahren. An Karfreitag und am Buß- und Bettag sind außerdem Sportveranstaltungen untersagt. Die herausragende Stellung insbesondere von christlichen Feiertagen, die das gesamte gesellschaftliche Leben beeinflusst, lässt sich nicht rechtfertigen.

Die GRÜNE JUGEND Bayern fordert deshalb die Abschaffung des Tanzverbotes an so genannten „stillen Tagen“. Dazu wollen wir eine Änderung des Gesetzes über den Schutz der Sonn- und Feiertage.

Begründung:

Kein Tanz ist illegal!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

München, 06.02.2015 (aktiv bis 05.04.2015)


Debatte zur Petition

PRO: Es geht beim Tanzverbot nicht um die allgemeine Ruhe an Sonn- und Feiertagen, sondern um Sondergesetze („Stille Feiertage“), teilweise für normale Werktage oder gewöhnliche Sonntage. Ähnlich wie beim 1. Mai in der DDR. Die öffentliche Ordnung ist sicher ...

PRO: Vor dem Hintergrund der Diversität der Gesellschaft ist ein Tanzverbot nicht mehr angemessen und zeitgemäß. Eine Abschaffung des Tanzverbots hat keine negativen Folgen. Wäre das Tanzen an allen Tagen erlaubt, so hätte dies keine Auswirkungen auf die Religionsausübung ...

CONTRA: Bayern ist ein tief religiös geprägtes Land. An 2 Tagen im Jahr keinen Sport treiben zu können oder nicht wild tanzen zu gehen ist ein Einschränkung, welche jeder Mensch aus Respekt vor Gott, den Kirchen und den Gläubigen ertragen können muss. Wer das ...

CONTRA: Wenn es Leute gibt, die gegen das Tanzverbot an religiösen Feiertagen sind, dann gehe ich davon aus, daß diese Leute auch den arbeitsfreien Tag nicht möchten. Dieser geht ja ebenfalls von diesem religiösen Feiertag aus! Ich würde mich unwahrscheinlich ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 mv-trip.de    gj-bayern.de    Facebook    E-Mail    Websuche