Im März 2015 werden die britischen Streitkräfte das militärische Testgelände "Borkenberge" verlassen und die militärische Nutzung des Gebiets aufgeben. Es gibt schon jetzt einige Überlegungen, wie das große Landschaftsgebiet zukünftig genutzt werden kann.

Deshalb möchte ich vorschlagen, ein Teilgebiet der Borkenberge als "Sportpark" für den Enduro-/Motocrosssport zur Verfügung zu stellen.

Begründung

Mit der Nutzung eines Teilgebiets der Borkenberge, als Sportgelände für Enduristen und Motocross-Fahrer, können die verschiedenen Interessen der Bürgerinnen und Bürger der Region rund um das Landschaftsgebiet Borkenberge einvernehmlich wahrgenommen werden.

Zum einen wird/kann das illegale Befahren des gesamten Landschftsgebiets "Borkenberge" gestoppt/eingedämmt werden (Förderung des Naturschutzes des gesamten Gebiets) und zum anderen können die Interessen der sport- und naturbegeisterten Enduristen/Motocross-Fahrer der Region wahrgenommen werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Hier ist nun unsere Umfrage zum Thema "Legales Offroadgelände in NRW"

    Folgender Link führt euch zur Umfrage:

    de.surveymonkey.com/r/RVMB23K

    (Bitte in die URL-Leiste in eurem Internet-Browser kopieren)

    EURE Meinung ist uns dabei sehr wichtig und EURE Stimme zählt!

    Es kann jeder teilnehmen!

    Endurofahrer, MXer, Quadfahrer oder Autofahrer (4x4)!

    Was erwartet ihr von einem solchen Gelände, was würdet ihr dafür bezahlen, wie weit würdet ihr anreisen usw..?

    Bitte nehmt euch ca. 2 Minuten für unser Hobby und den Sport!

    Vielen Dank für eure Unterstützung!
    Bitte verbreitet den Umfrage-Link überall weiter, sodass das Ergebnis möglichst repräsentativ wird!

    Vielen Dank!

    Euer MSC Haltern am See

Pro

Schwerter zu Pflugscharen Etwas verstaubt erinnert das biblische Zitat an die Friedensbewegung der 80er Jahre in der ehemaligen DDR. Auf der Schmidtenhöhe, einem in Teilen noch genutzen Standortübungsplatz bei Koblenz, haben sich zwei Interessengruppen aber genau dieses Ziel auf die Fahnen geschrieben. Naturschützer und Offroad-Fans sorgen gemeinsam für die Erhaltung einer einzigartigen Landschaft, die dadurch zur Heimat für unzählige bedrohte Pflanzen- und Tierarten wurde. Es geht auch so

Contra

Es ist ein frommer Wunsch zu glauben, dass bei einer Freigabe des Geländes das illegale Befahren der "Borkenberge" aufhören würde. Das Baden am Silbersee ist legalisiert worden. Dennoch gibt es weiterhin genügend Menschen, die widerrechtlich in das Betriebsgelände der Quarzwerke eindringen, um dort zu baden.