Region: Nikolassee
Traffic & transportation

Tempo 30: Verlangsamen wir die Lindenthaler Allee – Gemeinsam für Sicherheit und Ruhe!

Petition is directed to
Straßen- und Grünflächenamt Straßenverkehrsbehörde Unter den Eichen 1 12203 Berlin
34 supporters

Collection finished

34 supporters

Collection finished

  1. Launched September 2023
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition fordert eine Geschwindigkeitsregelung in der Lindenthaler Allee in 14163 Berlin, insbesondere zwischen der Clauertstr. und Potsdamer Chaussee, einzurichten. Der Vorschlag besteht darin, eine Tempo-30-Zone auf diesem kurzen Abschnitt einzuführen, da südlich davon bereits eine solche Regelung existiert. Die Lindenthaler Allee ist eine wichtige Verkehrsader, die den Autobahnverkehr durch Kleinmachnow und den Berufsverkehr nach Zehlendorf leitet. Die derzeitige Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h führt tagsüber zu erheblichem Lärm, der die Lebensqualität beeinträchtigt.
Es wird argumentiert, dass die Verkehrsdichte durch die Geschwindigkeitsreduktion nicht wesentlich beeinflusst wird, da die nächste Ampel nur 500 Meter entfernt ist. Untersuchungen aus ähnlichen 30-Zonen-Umwandlungen in der Stadt haben sogar positive Effekte auf den Verkehrsfluss gezeigt. Ein kürzlich erfolgter schwerer Unfall in der Nähe der Hausnummer 66-68 unterstreicht das bestehende Sicherheitsrisiko.
Es wird die Frage aufgeworfen, warum die Lindenthaler Allee südlich der Potsdamer Chaussee eine 50er-Zone bleibt, während angrenzende, weniger belebte Bereiche bereits reduziert sind. Eine Erklärung hierfür wird angefragt.
Ein weiterer Aspekt betrifft die Schule in der Lissabonallee, von der viele Eltern und Kinder auf Fahrrädern auch in Richtung Lindenthaler Allee abbiegen.
Der Petitionssteller appelliert an die Behörden, die Geschwindigkeitsbegrenzung zu reduzieren, um die Luftqualität und Lärmbelastung zu verbessern.
Sollte finanzielle Unterstützung erforderlich sein, bietet er an, eine Spendenaktion zu initiieren.
Die Petition unterstreicht die bereits hohe Lärmbelastung in der Region, die dringend angegangen werden sollte.
Unterzeichnet von:
Thomas Ruschinski

Reason

  1. Lärmbelastung: Die derzeitige Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h führt zu erheblicher Lärmbelastung in der Lindenthaler Allee, insbesondere zwischen 8 und 21 Uhr.
  2. Sicherheitsrisiko: Ein kürzlich erfolgter schwerer Unfall in der Nähe der Hausnummer 66-68 unterstreicht das bestehende Sicherheitsrisiko für Anwohner und Verkehrsteilnehmer.
  3. Ungerechte Regelung: Es ist unklar, warum die Lindenthaler Allee südlich der Potsdamer Chaussee eine 50er-Zone bleibt, während angrenzende, weniger belebte Bereiche bereits auf Tempo 30 reduziert sind.
  4. Schulsituation: Die Nähe zur Schule in der Lissabonallee erfordert besondere Sicherheitsmaßnahmen, da viele Eltern und Kinder auf Fahrrädern die Lindenthaler Allee nutzen.
  5. Positive Erfahrungen: Untersuchungen aus ähnlichen 30-Zonen-Umwandlungen in der Stadt zeigen teilweise positive Effekte auf den Verkehrsfluss, ohne die Verkehrsdichte erheblich zu beeinflussen.
  6. Luftqualität: Die Geschwindigkeitsreduktion könnte dazu beitragen, die Luftqualität zu verbessern und die Lebensqualität der Anwohner zu erhöhen.
  7. Bereits als lärmbelastet gekennzeichnet: Die Region ist bereits im Berliner Mietspiegel als stark lärmbelastet gekennzeichnet, was die Dringlichkeit des Problems unterstreicht.
Thank you for your support, Thomas Ruschinski from Berlin
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now