• Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 103 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Tierschutz - Tierschutzgerechte Behandlung auch für als Tierfutter verkaufte Tiere

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen dass Futtertiere wie Heuschrecken und Heimchen für Reptilien nur noch in großen, artgerechten PVC Kartons verkauft werden.Ich trete für eine spezifische gesetzliche Regelung des Umganges mit so genannten ‚Futtertieren‘ ein. Die "Verpackung" der Futtertiere ist immer noch zu klein, des weitern verenden die Tiere auf qualvolle Art und Weise, wenn sie tage- oder wochenlang nicht verkauft werden.

Begründung:

Der Anblick toter, halbtoter und um ihr Leben kämpfende Heuschrecken (u.a.) in Zoo- und Tierfutterhandlungen ist leider keine Seltenheit sondern Normalität.§ 3 des Bundestierschutzgesetzes besagt, das Gesetz gilt für alle Tiere. Also fordere ich den für dieses Anliegen wichtige § 5 auch auf die Haltung von Insekten zur Anwendung zu bringen: ‚Es ist verboten, einem Tier ungerechtfertigt Schmerzen, Leiden oder Schäden zuzufügen oder es in schwere Angst zu versetzen.‘ Ergänzend muss auch § 16 berücksichtigt werden: ‚‚Die Bewegungsfreiheit eines Tieres darf nicht so eingeschränkt werden, dass dem Tier Schmerzen, Leiden oder Schäden zugefügt werden oder es in schwere Angst versetzt wird.‘ Die derzeitige Haltung von Insekten im Verkauf ist deshalb nicht zulässig und muss demnach vom Gesetzgeber mit § 222, Tierquälerei, geahndet und verboten werden!

22.07.2016 (aktiv bis 03.10.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags

Kurzlink