Transparenz in der Notengebung und der Durchfallquote Chancengleichheit Methodenabwandlung im spätestens Drittversuch

hierzu erfordert es Prüfung der Zumutbarkeit und Maßstäbe Prüfung von Art.12 Abs.1 GG Einreichung des Verfahrens des Überdenkens was nicht wissend von uns angezweifelt wird

Begründung

Hallo Leute, seit einigen Semestern beschweren sich viele Studenten über die Prüfungsweise von Modul BIWI 2 doch keiner ergreift Initiative, das hat jetzt ein Ende. Ich selbst habe Biwi 2 im dritten Versuch bestanden und weiß wie es sich anfühlt dieses Klips zu öffnen. Ich kenne auch Leute für die das Studium aufgrund Biwi 2 einfach vorbei war!!! Wir müssen jetzt alle zusammenhalten , nicht nur die, die nicht bestanden haben!!!! Wir fordern : pädagogische Fairness, denn nicht jeder von uns ist für diese Prüfungsmethode gemacht, wo bleibt da die Differenzierung??? was nicht heißt Multiple Choice wäre nicht machbar, nein es ist machbar wenn es fair gestaltet ist. Dann fordern wir Transparenz : Notendurchschnitt, Durchfallquote. Und wir fordern : Individuell behandelt zu werden und nicht auf die Subjektivität der Klausur reduziert! Wer mit kämpfen will für seine Rechte dem Danken wir hier im Vorfeld ,für jede Idee der Umsetzung und sein Engagement.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Dank der Petitions Idee konnte Wahrnehmung der Problematik verschärft werden. Es blieb abzuwarten ob die geführten Gespräche nachhaltig zu Veränderungen der Prüfung führten.
    Der erste Erfolg war das Thema Transparenz, im Notenportal ist nun der Durchschnitt der Klausur sichtbar.
    Die Klausurvariante an sich wurde in Ihrer Form zwar beibehalten, die Fragestellungen allerdings modifiziert. Die Antwortmöglichkeiten wurden umformuliert und erhöhten hiermit die korrekte Beantwortung.
    Der Wechsel der Prüfungsform im dritt Versuch konnte nicht durchgesetzt werden.

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.