Wir, Schüler und Schülerinnen des Jahrgangs A21 sowie A22 der thüringer Gymnasien, wehren uns hiermit gegen die, von der thüringischen Landesregierung verabschiedete, Oberstufenreform ab dem Schuljahr 2019/2020! Wir fordern eine Übergangslösung für die o.g. Jahrgänge und sind bestrebt, unsere Kurswahl wie im bisherigen System durchzuführen und frei entscheiden zu können.

Begründung

Zum Zeitpunkt der Entscheidung für ein Wahlpflichtfach, was bereits in Klassenstufe acht erfolgte, hat es keinerlei Information über die neuen Richtlinien gegeben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Fabiola Blau aus Erfurt-Hochstedt
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • am 05.01.2019

    Weil sie das geb ich recht haben es so zu machen wie es schon immer wahr

  • am 23.12.2018

    Weil die aktuellen Jahrgänge (ab 9. Klasse) keine Möglichkeit haben, sich auf das neue System einzustellen. Wichtige individuelle Entscheidungen für das Abitur wurden bereits bei der Fächerwahl in der 9. Klasse getroffen.

  • am 23.12.2018

    Weil mein Kind bereits in der 9. Klasse ist und sich nicht auf die Änderungen einstellen konnte. Dies führt zu einer Benachteiligung zu nachfolgenden Klassenstufen.

  • am 23.12.2018

    Weil es um die Zukunft der Bildung geht.

  • am 22.12.2018

    Meine Kinder sind direkt betroffen

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/uebergangsloesung-oberstufenreform-thueringen/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON