Zu Ehren des am Dienstag, den 10.11.2015 verstorbenen Bundeskanzlers a.D. Helmut Schmidt, fordern wir die Umbenennung des Hamburg Airport in " Helmut Schmidt International Airport Hamburg ". Die Umbenennung soll den Hamburger Staatsmann würdigen und weltweit unvergesslich machen und den Hamburgerinnen und Hamburgern eine würdige Erinnerung geben, an den bewegenden deutschen Kanzler aus Ihren eigenen Reihen.

Begründung

Mit der Umbenennung würdigt Hamburg den Altkanzler und Bundeskanzler a.D., Helmut Schmidt, in einer gegenwärtigen Form und bringt das Gedenken an den Staatsmann aus Ihren Reihen, angemessen in die ganze Welt.

Andere Flughäfen tragen auch die Namen großer Staatsmänner. Es ist nur konsequent, in Hamburg auch einen internationalen Airport nach einem großen Staatsmann zu benennen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Herr aus Henstedt - Ulzburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer,

    die Diskussion um die Umbenennung des Hamburg Airport in " Helmut Schmidt International Airport Hamburg " hat begonnen.

    Wir können jede Unterstützung brauchen um zukünftig vom Hamburg Airport namensgebend zu Helmut Schmidt in den Himmel aufzusteigen.

    Bitte teilt die Petition weiter.

    Mit freundlichen Grüßen

    die Petitionsadministratoren

Pro

Diese wunderbare Stadt hatte einen großen Bürgermeister und das Land einen Kanzler mit hanseatischem Charakter. Den Flughafen nach ihm zu benennen ist das wenigste was wir in seinem Andenken tun können und sollten.

Contra

Auch wenn ich das Anliegen, Schmidts Leistungen durch etwas in dieser Art zu würdigen, durchaus nachvollziehen kann, halte ich den Zeitpunkt so kurz nach seinem Tod (möge er in Frieden ruhen) für unangemessen.