Hallo

Hiermit fordern wir die Umbenennung von Fritz-Haber-Weg in Clara-Immerwahr-Weg

Auf der Uni in Karlsruhe gibt es eine Straße die nach dem Nobelpreisträger für Chemie Fritz Haber benannt ist. Er wurde für die für die "katalytische Synthese von Ammoniak aus dessen Elementen Stickstoff und Wasserstoff" ausgezeichnet.

Seine aktive und freiwillige Teilnahme an Militärforschung im Ersten Weltkrieg ermöglichte den Einsatz von Giftgas. Daraufhin wandte sich seine damalige Frau, Clara Immerwahr, von von ihrem Mann ab und nahm sich schließlich das Leben.

Begründung

Unter Führung und Planung von Fritz Haber wurden durch Gasangriffe im Erstem Weltkrieg 90.000 Menschen getötet und über eine Millionen Menschen verletzt.

Aus diesem Grund fordern wir die Stadt Karlsruhe und insbesondere Herrn Oberbürgermeister Frank Mentrup dazu auf die Straße umzubenennen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Die Umbenennung wird seit Jahren in symbolischen Aktionen (zuletzt am Antikriegstag 2014) gefordert und wurde im Mai von Studierenden-Parlament beschlossen. Mehr Informationen in der WebDoku www.stattweb.de/files/DokuKITcivil.pdf unter Stichwort "Clara". Die CONTRA-Stellungnahme, wonach der Petitent als "linksradikaler, gewaltbereiter Ausländer" und seine friedliche Petition als "gewalttätiger Widerstand" bezeichnet wird, weise ich als üble, rassistische Hetze entschieden zurück.

Contra

Auch bedenken: Das Haber.B-Verfahren bildete die Voraussetzung für die Produktion von Stickstoffdünger, der wiederum die weltweite Steigerung von Nutzpflanzenanbau mit Hilfe von Kunstdünger ermöglicht. Natürlich ist die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen absolut verabscheuungswürdig, ist es dennoch der richtige Weg eine Straße umzubenennen? Dann müssen auch alle Albert-Einstein-Straßen umbenannt werden, da er maßgeblich an der Entwicklung der Atombombe beteiligt war. Außerdem könnte man dann auch Wernher von Braun Straßen umbenennen da er an die V2 Rakete entwickelte