Region: Germany
Health

Ungeimpfte dürfen keinen Sanktionen unterliegen, nach dem Motto „wer nicht hören will muss fühlen“

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
1.625 Supporters 1.583 in Germany
3% from 50.000 for quorum
  1. Launched 15/09/2021
  2. Time remaining > 9 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Es ist nachweisbar, dass geimpfte Menschen das Coronavirus verbreiten können. Deshalb macht es keinen Sinn 2G-Regeln auszusprechen, siehe Fall aus Münster, bei dem sich mindestens 83 Menschen einer 2G-Party mit dem Coronavirus angesteckt haben. Genauso können geimpfte Menschen ungeimpfte anstecken. Auch die ungeimpften müssen vor infizierten geimpften Menschen geschützt werden. Lediglich ein einseitiger Schutz ist ungerecht.

Es kommt leider niemand dafür auf, wenn ein schwerer Impfschaden oder sogar der Tod durch eine Impfung eintritt. Innerhalb von 7 Monaten Corona-Impfung wurde in 1.254 Verdachtsfallmeldungen über einen tödlichen Ausgang in unterschiedlichem zeitlichem Abstand zur Impfung berichtet. In 48 Fällen hält das Paul-Ehrlich-Institut einen ursächlichen Zusammenhang mit der jeweiligen COVID- 19-Impfung für möglich oder wahrscheinlich. Und über 130000 Menschen litten verdachtsweise an Impfnebenwirkungen und Komplikationen. Das darf nicht unterstützt werden.

Ungeimpfte unterliegen einem erhöhten sanktionierten Druck, um eine zielorientierte Impfquote zu erreichen. Das erinnert an den bekannten Kindheitsspruch: "Wer nicht hören will, muss fühlen". Die Regierung hat versprochen keine Impfpflicht einzuführen. Aber die Maßnahmen, die derzeit gegen Ungeimpfte stattfinden, sind eindeutig Sanktionen, die psychischen Druck ausüben und das soziale Leben der Menschen spaltet. Wir leben in einem Land der freien Meinungsäußerung und dem Recht auf körperlicher Unversehrtheit. Diese Rechte müssen wir mit dieser Petition einfordern.

Wenn im Oktober die PCR-Tests und die PoC-Tests teures Geld kosten und lediglich die umgeimpften diesen Test machen müssen, bevor sie z.B. Arbeiten gehen, ins Kino möchten, oder in ein Restaurant möchten, in den Urlaub gehen, bleibt sozial schwachen und ungeimpften Menschen nichts anderes übrig, als sich impfen zu lassen, um die teuren Testkosten zu verhindern. Was ist mit den Genesenen und Geimpften Menschen, die ungetestet und infiziert diese genannten öffentlichen Bereiche betreten? Stecken diese dann nicht gegenseitig an? Wenn Tests, dann entweder für alle oder für keinen!

Was passiert, wenn man umgeimpft ist, und sich mit dem Coronavirus ansteckt? Im schlimmsten Fall kann man einen schweren Verlauf erfahren, der mit dem Tod endet. Das ist wie bei jeder anderen Viruserkrankung auch. Das ist aber selten der Fall. Dieses Risiko sollte aber jedem selbst überlassen sein. Ein Geimpfter erleidet seltener einen schweren Verlauf, trägt aber das Risiko chronische Impfnebenwirkungen zu erleiden oder sogar auch daran zu sterben. Ein Raucher darf doch auch weiterrauchen, obwohl auf den meisten Tabakwaren steht, dass Rauchen tödlich ist und Krebs verursacht. Gibt es ein Tabakverbot, weil so viele Menschen am Rauchen sterben und weil das Gesundheitssystem wegen Rauchererkrankungen belastet wird? Nein! Diese Verantwortung wird doch auch den Rauchern überlassen, obwohl das Passivrauchen den Nichtrauchern schadet.

Die Regel, dass Genesene mehr Rechte als Ungeimpfte haben, ist unsinnig. Genesene sind ebenfalls als ansteckend einzustufen, sobald sie infiziert sind.

Hier nochmal die Forderungen an die Bundesregierung:

Keine Benachteiligung gegenüber Ungeimpften. Gleiche Rechte und Pflichten für Ungeimpfte, Geimpfte und Genesene. Keine Einschränkungen und Ausgrenzungen für Ungeimpfte gegenüber Geimpften und Genesenen. Niemand darf gezwungen werden, auch nicht durch indirekte Maßnahmen wie Sanktionen, sich einem möglichen Risiko von Komplikationen mit einem Impfstoff auszusetzen.

Stimmen Sie mit, damit dieser politische Unsinn und die potentielle Spaltung der Gesellschaft ein Ende findet.

Reason

Thank you for your support, Michael Würzburger from Worms
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Ich finde es toll, dass sogar Unterzeichner aus Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien und Spanien dabei sind. In den letzten 2 Tagen sind nun fast 1000 neue Unterzeichnende dazu gekommen. Vielen Dank hierfür. 49000 fehlen noch. Gemeinsam können wir es erreichen durch Teilen oder verlinken wie z.B. auf der Seite www.mp-ernaehrung.com, wo bereits ein Link zu sehen ist.

    Viele Menschen haben Angst vor der Impfung, dass Sie erkranken oder sogar sterben könnten. Hier sollte der solidarische Gedanke bei diesen Menschen sein. Diese Angst ist nicht zu unterschätzen.
    Ich persönlich reagiere sehr heftig auf Fremdeiweiße. Ich hatte sogar schonmal eine lebensbedrohliche Autoimmunerkrankung, und früher schwere Allergien, die ich nur durch die... further

  • ...und wieder ein Ärgernis, was einem die Hutschnur platzen lässt:
    Bis 01.11.21 sollen alle Bundesländer eigeführt haben, dass umgeimpfte Corona-Erkrankte, die in Quarantäne müssen, in der Zeit der Quarantäne keinen Gehaltsanspruch vom Arbeitgeber haben, also wie unbezahlte Suspendierung.
    Ausnahme: Beamte ! Die bekommen wohl ihre Bezüge weiter.
    Was ist das bitteschön?

Not yet a PRO argument.

Ja, natürlich kann es jeder entscheiden, ob er sich impfen lassen will oder nicht und jeder trägt die Konsequenzen dieser Entscheidung: der, der sich impfen lassen hat muss evtl. Nebenwirkungen erdulden, der, der eine Impfung verweigert, kann nur noch unter bestmmten Bedingungen an einigen Veranstaltungen etc. teilnehmen....und ja, auch Geimpfte können den Virus übertragen aber wesentlich seltener als Ungeimpfte, schauen Sie sich einfach die Fallzahlen an, insbesondere die, die jetzt in den Kliniken liegen. Das Risiko für Ungeimpfte ist um ein Vielfaches höher!

Why people sign

  • 4 hours ago

    Ich kann absehen wohin die Ausgrenzung der Ungeimpften, gesunden Menschen führt. In eine Diktatur mit grauenhaften Szenarien. Das muss sofort aufhören!

  • Not public Wunstorf

    9 hours ago

    Es darf kein Zwang direkt oder indirekt auf nicht Geimpfte ausgeübt werden! Die kostenpflichtigen Test können sich die wenigsten lange leisten. Auch werden immer mehr Teststationen geschlossen und die Öffnungszeiten immer mehr verkürzt. Auf dem Lande geht es schon gar nicht. Geimpfte fühlen sich sicher und nehmen die Corona- Schutzmassnahmen nicht mehr genau. Wird ja so auch offiziell propagiert. So gefährden sie sich und vor allem andere. Das Tragen der Maske soll doch gerade den Nächsten schützen. Die Impfung schützt ja den Geimpften, wenn es zu keinem Impfdurchbruch kommt.

  • Not public Bad Mergentheim

    13 hours ago

    Man will durch stark verunreinigte Impfstoffe die Menschheit reduzieren.

  • Not public München

    18 hours ago

    Ungeimpfte sollen nicht mehr stigmatisiert und öffentlich als Sündenbock dienen. Es wird zu viel verallgemeinert und pauschalisiert.

  • Peter Traut Langenpreising

    19 hours ago

    Ich will uneingeschränkt weiter leben

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/ungeimpfte-duerfen-keinen-sanktionen-unterliegen-nach-dem-motto-wer-nicht-hoeren-will-muss-fuehlen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now