Das, seit 2011 nicht mehr als Pflanzenschutzmittel zugelassene, Mittel Ethoxyquin wird weiterhin als Antioxidationsmittel Fischfutter beigemischt und vergiftet ganz direkt und legal das Nahrungsmittel Zuchtfisch. Beliebte Speisefische mit hohem Fettgehalt wie Lachs und Forelle sind hoch belastet. Es gibt im Gegensatz zu Fleisch und Gemüse keine Grenzwerte für Fischprodukte. Besonders dramatisch ist die Tatsache, dass diese Chemikalie die Blut-Hirn-Barriere überwindet. Stoppen sie die direkte Vergiftung unserer Lebensmittel.

Bericht aus 2014 youtu.be/rKjN7YaSCOU

Begründung

Nicht mehr zugelassene Pflanzenschutzmittel dürfen nicht weiter durch langsame Mühlen der Politik oder Druck der Industrie auf unseren Tellern landen. Dieses Mittel ist Gift und gehört verboten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Andreas Mertel aus Ammersbek
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

- kein Verbot = Zwangsveganismus (na dann viel Spaß, liebe Restaurantbetreiber, denn Veganer essen häufig in den nur wenigen für sie geeigneten Restaurants und nicht in solchen, wo Tierprodukte verkauft werden!) - kein Verbot = unzulässige Allergikerbenachteiligung - kein Verbot = unzulässige Benachteiligung von Personengruppen mit hohem Krebsrisiko durch Krebshäufung in der eigenen Familie / Direkterben - kein Verbot = unzulässige Ernährungsbeschränkung für Personen mit psychischen Erkrankungen (auch wegen möglicher lebensgefährlicher Wechselwirkungen für Betroffene)

Contra

Noch kein CONTRA Argument.