Der Bürgermeister sollte ein Verbot für ein Pferdekarussell auf der Göselkirmes erlassen. Sorgen Sie für ein wohlhabendes Leben der Tiere und setzen Sie sich dafür ein, dass das Ausleben ihrer natürlichen Bedürfnisse möglich werden kann.

Lohnt es sich, dass die Tiere für diese paar Euros leiden müssen?

Pferde sind ängstliche und lebensfrohe Tiere. Auf der Kirmes bekommt man jedoch eher das Gegenteil zu sehen. Dazu sind sie einem ständigen Lärm ausgesetzt. Ist dieses wirklich ein pferdegerechtes Verhaltengegenüber den Pferden?

Den Kindern sollte man möglichst früh beibringen, dass man auch das Wohlergehen der Tiere denken sollte. Möglichkeiten für Kleinkinder, um Spaß zu haben, gibt es auf der Krimes reichlich - ohne Tierleiden!

Denkt an das Wohlhaben der Tiere!

Begründung

Unterschreiben Sie diese Petition, um das Pferdekarussell zum Wohle der Pferde zu stoppen. Die Pferde leiden unter den häufigen Ortswechseln und dem Zwang, sich unfreiwillig im Kreis zu bewegen. Auch der Aufenthalt in engen Transportkäfigen ist für die Tiere eine physische Belastung. Dieses führt zu Schmerzen. Auch die Lebensdauer verringert sich dadurch für die Pferde. Die Bewegungsfreiheit ist für die Pferde drastisch eingeschränkt.

Man sollte beachten, dass die Pferde zusätzlich mit bestimmten Rauschmitteln gefüttert werden, damit sie stundenlang im Kreis ruhig, nah beineinander herumlaufen. Schon allein durch die Körperhaltung der Pferde ist zu erkennen, dass sie sich nicht wohlfühlen.

Mit Ihrer Unterschrift können Sie dazu beitragen, dass ein solches Pferdekarussell auf der Gösselkirmes nicht mehr geben wird - Kirmesspaß ohne Tierquälerei! Denkt an die Tiere!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Christof Gockel aus Salzkotten
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.