Region: Germany
Internet

Verbot von Alkoholwerbung vor Videos im Internet

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
43 Supporters 42 in Germany
Collection finished
  1. Launched October 2018
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Keine Alkoholwerbung mehr auf Internetseiten und Videoplatformen im Internet!

Videoplatformen wie Youtube etc. schalten vor ihre Videos Werbung, die den Genuss von Alkohol auf positive Weise bewerben. Diese Werbung wird dann zusammen mit den Videos sowohl auf den Videoplatformen direkt eingesehen, aber auch über soziale Netzwerke und andere Seiten im Internet verbreitet.

Lasst uns Kinder und Jugendliche, Suchtkranke und trockenen Alkoholikern helfen gefahrlos Videos im Internet zu schauen indem Werbevideos für Alkohol verboten werden.

Reason

Nicht nur erwachsene mündige Menschen ohne Suchtprobleme, sondern auch Kinder und Jugendliche, Suchtkranke oder trockene Alkoholiker schauen Videos im Internet. Diese dürfen der Beeinflussung durch Werbevideos für Alkohol nicht länger ungeschützt ausgesetzt werden.

Im Fernsehn hat der Zuschauer stets die Möglichkeit den Sender zu wechseln und Streaming Dienste wie Netflix schalten einfach gar keine Werbung. Möchte man aber ein bestimmtes Video mit vorgeschalteteter Werbung sehen, so bleibt nur die Möglichkeit die Seite solange neu zu laden bis der Algorythmus eine Werbung schaltet, die keinen Alkohol bewirbt. Da aber besonders Kinder und Jugendliche Vidoplatformen besuche um ein bestimmtes Video direkt zu schauen, konsumieren sie lieber die Werbung anstatt die Seite neu zu laden. Deshalb dürfen im Netz nicht mehr wahllos Werbevideos geschaltet werden die Alkohol bewerben.

Für alle Entscheidungsträger gibt es darüber hinnaus keine Argumente für Alkoholwerbung im Internet. Jeder der Alkohol kaufe möchte weiß auch wo dieser zu kaufen ist, und Getränke- und Supermärkte bewerben zudem alkoholische Produkte in ihren Märkten oder in Werbeblättern. Selbst in den USA, einem Land mit wesensentlich strengeren Regel, was das bewerben von Alkohol angeht, weiß jeder Bürger woher er seine Alkohol beziehen kann. Demnach bedarf es keiner Werbung für Alkohol im Internet und den Zuschauer zwingt die Werbung zu konsumieren um das eigentliche Video im Anschluss anzuschauen.

Thank you for your support, Alexander Hanatschek from Bad Ems
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now