Immer wieder sterben Tiere Qualvoll in Fangeisen und Totschlagfallen. Diese Fallen müssen verboten werden und die Aufstellung solcher Fallen muss bestraft werden.

Begründung

Es ist bestialisch und grausam Tiere auf diese Weise zu töten. Solche Fallen gehören nicht in unsere Wälder. Die Tiere leiden furchtbar und das ist mit unseren Tierschutzgesetzen nicht vereinbar.Die Tiere werden gequält und verstümmelt.Auch Menschen können in diese Fallen geraten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Kerstin Nentwich aus Rietz-Neuendorf
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Zum Schutze von Flüchtlingen die sich leicht auf Privateigentum verirren können ist diese Petition wichtig.

Contra

Was soll diese Petition eigentlich erreichen? Das aktuelle Jagdgesetz untersagt bereits die jagdliche Nutzung von Schlagbügel- und Zugdrahtfallen. Lediglich Käfigfallen zum Lebendfang kommen zum Einsatz. Die einzig legalen "Totschlagfallen" sind haushaltsübliche Nagetierfallen. Dem Petenten sollte klar sein, dass eine unkontrollierte Vermehrung, insbesondere von Ratten, die sich in urbanen Regionen leicht ausbreiten, erhebliche Seuchengefahr mit sich bringt! Die Alternativen zu Fallen, wären die Ausbringung von Gift, was erhebliche Risiken birgt und wohl kaum humaner wäre, oder Bejagung!