• Von: Kerstin Nentwich mehr
  • An: Bundesregierung
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 1.008 Unterstützer
    872 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Verbot von Totschlagfallen und Fangeisen jeglicher Art in Deutschland für Tiere aller Art

-

Immer wieder sterben Tiere Qualvoll in Fangeisen und Totschlagfallen. Diese Fallen müssen verboten werden und die Aufstellung solcher Fallen muss bestraft werden.

Begründung:

Es ist bestialisch und grausam Tiere auf diese Weise zu töten. Solche Fallen gehören nicht in unsere Wälder. Die Tiere leiden furchtbar und das ist mit unseren Tierschutzgesetzen nicht vereinbar.Die Tiere werden gequält und verstümmelt.Auch Menschen können in diese Fallen geraten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Rietz-Neuendorf, 08.10.2015 (aktiv bis 18.11.2015)


Neuigkeiten

Es gibt schon ähnliche Peditionen. Zu wenig unterstüzer. Neuer Sammlungszeitraum: 6 Wochen

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Zum Schutze von Flüchtlingen die sich leicht auf Privateigentum verirren können ist diese Petition wichtig.

CONTRA: Was soll diese Petition eigentlich erreichen? Das aktuelle Jagdgesetz untersagt bereits die jagdliche Nutzung von Schlagbügel- und Zugdrahtfallen. Lediglich Käfigfallen zum Lebendfang kommen zum Einsatz. Die einzig legalen "Totschlagfallen" sind haushaltsübliche ...

CONTRA: Da bräuchte man ja Bärenfallen das dem wenigstens der Fuß abfällt der sich auf meinem Grundstück unbefugterweise aufhält.:-) Rein als erzieherische.:-) Auch ein gutes Mittel gegen Hüneraugen. :-)

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink