Verbraucherschutz - Mindesthaltbarkeitsdatum

Petent/in nicht öffentlich
Petition is directed to
Deutschen Bundestag
2.130 Supporters 2.130 in Deutschland
The petition is denied.
  1. Launched 2011
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. Finished

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

Der Deutsche Bundestag möge beschließen eine Alternative für das bisher geltende Mindesthaltbarkeitsdatum zu erarbeiten.

Reason

Es gibt seriöse Schätzungen, dass in Deutschland bis zu 25% der hergestellten Lebensmittel weggeworfen werden. Ein großer Teil der Schuld trägt das Mindesthaltbarkeitsdatum. Es nennt, im Gegensatz zum Verfallsdatum, die Zeit, in der das Produkt mindestens noch seine äußerlichen Eigenschaften, die Konsistenz und möglicherweise auch Geschmack und Farbe behält. In Deutschland herrscht jedoch bei den Konsumenten der allgemeine Irrglaube, nach dem Ablaufen des MHD sei das Produkt nicht mehr essbar. Auf diese Weise landen hochwertige, nicht gesundheitsschädliche Lebensmittel auf dem Müll und der Verbraucher kauft wieder (meist viel zu große Mengen) ein. Vorallem aber in der ersten (die Erzeuger, die wir hier einmal außen vor lassen) und zweiten Instanz (der Lebensmittelmarkt) werden unglaubliche Massen an Lebensmittel weggeworfen. Denn der Verbraucher kauft kein Produkt mit nicht mehr lange gültigen MHD. Eine Alternative für das Mindesthaltbarkeitsdatum könnte den Deutschen Verbraucher weniger verunsichern und die Lebensmittelverschwendung zu einem erheblichen Teil eindämmen, wenn auch nicht aufheben.

Thank you for your support

News

  • Julian GrickschVerbraucherschutz
    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 08.11.2012 abschließend beraten und
    beschlossen:
    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden
    konnte.
    Begründung
    Mit der Petition soll erreicht werden, dass eine Alternative zur verpflichtenden
    Angabe eines Mindesthaltbarkeitsdatums erarbeitet wird.
    Zur Begründung wird ausgeführt, dass es vor allem am Mindesthaltbarkeitsdatum
    (MHD) liege, dass hochwertige und noch genießbare Lebensmittel in großem Maße
    frühzeitig entsorgt würden. Im Gegensatz zum Verfallsdatum nenne das MHD den
    Zeitraum, in dem das Produkt seine äußerlichen Eigenschaften, seine Konsistenz
    und möglicherweise Geschmack und Farbe behalte. Irrigerweise werde jedoch oft
    angenommen,... weiter

pro

Ich habe leider schon oft vergammelte Lebensmittel VOR Ablauf des MHD im Kühlschrank gehabt! Dieser Fakt und die neueste absolute Unsitte der Hersteller, vom Verbraucher "Lagerung bei 4 Grad" zu verlangen, um das MHD zu garantieren (achtet mal drauf) ist Summa Summarum in Kombination mit nicht überprüfbaren Kühlketten bis in den Laden mehr als Grund genug, diese Planung aus Absurdistan abzulehnen.

contra

Man sollte die Verbraucher besser informieren, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum kein Verfallsdatum ist. Saure Sahne hält sich im Kühlschrank Wochen oder Monate über das MHD, reine Joghurt auch Tage und Wochen länger - aber manchmal schimmelt es doch. Es hängt vom Produkt ab. Die Menschen scheinen verlernt zu haben, selbst festzustellen, ob ein Lebensmittel noch essbar ist. Bei besonderen Gefahren wie Fisch steht ein Verbrauchsdatum drauf - das ist wirklich ein Verfallsdatum.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now