Wir fordern eindringlich den Verkehrsverbund Rhein-Sieg und die Verkehrsunternehmen im VRS dazu auf, das VRS-Karnevals-Ticket 2017 auf herkömmlichen Weg als Einzelticket am Fahrkartenautomaten, in Vorverkaufsstellen, Kundencentern und beim Busfahrer zu verkaufen.

Begründung

Es kann nicht angehen, dass das VRS-Karnevals-Ticket 2017 nur als Onlineticket oder Handyticket erhältlich ist. Somit haben Kunden, welche kein Girokonto besitzen, oder nur ein Prepaid-Handy besitzen, keine Möglichkeit, dieses VRS-Karnevals-Ticket 2017 zu erwerben. Um dennoch im erweiterten VRS Mobil zu sein, werden der ein oder andere halt als "Graufahrer" mit dem 'Tagesticket Single PS 5' 6 Tage lang kreuz und quer durch das erweiterte VRS-Gebiet fahren. Daher fordern wir die herkömmliche Regelung des VRS-Karnevals-Ticket, wie es schon in den letzten Jahren praktiziert wurde, im Einzelkauf am Automaten, in Vorverkaufsstellen in Kundencentern oder beim Busfahrer zu verkaufen, notfalls mit Namensfeld gegen missbräuchliche Benutzung.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Jörg Zimmermann aus Köln
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.